Lübecker Hubbrücke ab morgen wieder frei

Aufhebung der Sperrung der Straßenhubbrücke

Aufhebung der Sperrung der Straßenhubbrücke: Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Lübeck gibt den Land- und Schiffsverkehr am 4. August, um 11 Uhr, planmäßig frei.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Lübeck musste dem Hubbrückenensemble in Lübeck im Zusammenhang mit der Erstellung der Machbarkeitsstudie vertieften Bauwerksprüfungen unterziehen. Da eine handnahe Untersuchung aller Bauteile für die bauseitige Erfassung und anschließende statischen Nachrechnung zur Ermittlung des Ist-Zustandes erforderlich ist, musste die Straßenhubbrücke für den Landverkehr komplett und die unter den Bauwerken verlaufende Bundeswasserstraße Kanaltrave für die Schifffahrt tagsüber gesperrt werden.

Sofortmaßnahmen in Form von Netzabhängungen

Während der Bauwerksprüfung sind leicht lösliche, korrodierte Konstruktionsbauteile-, als auch lösliche Befestigungsmittel der Holzüberbauten festgestellt worden. Zur Gewährleistung des sicheren Verkehrs der Schifffahrt mussten unterhalb der Eisenbahn- und Fußgängerbrücke Sofortmaßnahmen in Form von Netzabhängungen erfolgen. Nur so kann der sichere Schiffsverkehr fortlaufend garantiert werden.

Bauwerksprüfung fristgerecht abgeschlossen

Die Bauwerksprüfung kann trotz der zusätzlichen Sicherungsmaßnamen, die eine Unterbrechung der Bauwerksprüfung erwirkte, als auch den erhöhten Dokumentationsaufwand aufgrund vermehrter Schadensbilder, fristgerecht abgeschlossen werden.

 

Foto: © Holger Kröger

 

Kommentar hinterlassen zu "Lübecker Hubbrücke ab morgen wieder frei"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*