Eckhorster wandern durch die Wüstenei

ZumDank ein Glas Eckhorster Honig: Dorfvorsteher Helmut Neu (rechts) begrüßte nebendem Dissauer Hartmut Hamerich (v.l.) auch Ingo Gaedechens von der Insel Fehmarn.

Neben zahlreichen Eckhorster Dorfbewohnern konnte der Dorfvorstand auch den CDU-Landtagsabgeordneten Hartmut Hamerich aus Dissau und den CDU-Bundestagsabgeordneten Ingo Gaedechens begrüßen.

Wenn Dorfvorsteher Helmut Neu zur Wanderung durch die Wüstenei aufruft, ist das immer etwas Besonderes. Nicht nur, dass diese Wanderung ausschließlich für die Eckhorster angeboten wird und immer gut besucht ist, sie führt auch durch das Gelände der Wüstenei, das normalerweise Besuchern vorenthalten ist.

Hartmut Hamerich: sachkundiger Begleiter der Wanderung

Dieses Mal hatte der Dorfvorsteher neben den Eckhorstern auch die Mitglieder des Landtages eingeladen, in deren Wahlkreis Eckhorst liegt. Gekommen war Hartmut Hamerich, CDU, selbst Waldbesitzer und sachkundiger Begleiter der Wanderung. Als „Ehrengast“ begrüßte der Dorfvorsteher den Abgeordneten des Deutschen Bundestages und Mitglied im Verteidigungsausschuss Ingo Gaedechens. Der Ostholsteiner von der Insel Fehmarn hatte sich vor wenigen Monaten auf Bitte des Dorfvorstandes erfolgreich dafür eingesetzt, dass der einzig verbliebene Milchbauer von Eckhorst weiterhin Heu auf den Flächen des Standortübungsplatzes ernten kann. Als Dank hierfür erhielt Gaedechens ein Glas Eckhortster Honig, Frühtracht 2017.

Genehmigung der Bundeswehr

Der Dorfvorstand hatte mit Genehmigung der Bundeswehr die Bürger von Eckhorst durch das rund 400 Hektar große Übungsgelände geführt, das zugleich auch Landschaftsschutz- und FFH-Gebiet (Flora-Fauna-Habitat) ist. Für Verpflegung und Getränke war gesorgt, ein Sanitätstrupp des DRK Stockelsdorf begleitete die Wanderer, die Feuerwehr Eckhorst stand bereit, ganz junge und ältere Wanderer bei Bedarf über schwierige Streckenabschnitte hinwegzuhelfen. Im Anschluss an die Wanderung bewirteten die Mitglieder des Dorfvorstandes die Wandersleute mit kühlen Getränken und Grillwurst auf dem Hof von Dirk Ulrich.

 

Foto: Zum Dank ein Glas Eckhorster Honig: Dorfvorsteher Helmut Neu (rechts) begrüßte neben dem Dissauer Hartmut Hamerich (v.l.) auch Ingo Gaedechens von der Insel Fehmarn. © HFR

Kommentar hinterlassen zu "Eckhorster wandern durch die Wüstenei"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*