VfB mit standesgemäßem Auftakt

Mit einem 8:0 (5:0)-Erfolg bei TuS Jevenstedt haben die Regionalliga-Fußballer des VfB Lübeck einen gelungenen Punktspiel-Einstand gefeiert. „Der Klassenunterschied war klar zu erkennen, wichtig ist zudem natürlich, dass wir eine Runde weiter sind“, war Rolf Landerl zufrieden.

Landespokal-Viertelfinale

Vor 690 zahlenden Zuschauern trafen Dennis Hoins (3.), Marvin Thiel (7.), Gary Noel (17.), Richter (21.), Noel per Foulelfmeter (41.), Thiel (50.), Richter (75.) und Tim Weißmann (80.). „Die erste Halbzeit war wirklich ansprechend“, lobte Landerl seine „Burschen“, die am Freitag auf der Lohmühle gegen den Oberligisten VfR Neumünster testen (19 Uhr). Im Landespokal-Viertelfinale treffen die Grün-Weißen am 22. Juli um 15 Uhr auf den Sieger der Partie zwischen Oberligist SV Eichede und Regionalligist SC Weiche Flensburg 08.

Sieg gegen TSV Travemünde

Eichede schaltete den zweiten Lübecker Vertreter, den TSV Travemünde, in der Qualifikation aus. Der TSV führte bis zur 90. Minute mit 2:1, kassierte aber noch den Ausgleich und verlor 2:5 nach Verlängerung. Vor gut 300 Zuschauern trafen Alexander Witt (22.) und Ronny Boelke (25.). Für Eichede glichen Evgenij Bieche (70.) und Sergen Tarim (90.) aus. In der Verlängerung, in der Travemünde stehend k.o.war, machten Bieche per Doppelschlag (96., 98.) und Alper Gürsoy (109.) alles klar.

 

Foto: Gary Noel erzielte beim 8:0 im Landespokal in Jevenstedt zwei Tore für die Grün-Weißen, die am Freitag gegen Neumünster testen. © FEN

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.