Amphibienbus fährt gegen Holstentorbrücke

Am Sonnabend gegen 16.10 Uhr wollte der Amphibienbus „Trave- Splash“ eine wasserseitige Nord/Süd-Unterquerung der Holstentorbrücke passieren, als die Steuerung versagte und die Elektronik ausfiel.

Nach Angaben der Wasserschutzpolizei stieß das Fahrzeug im Verlauf der engen Durchfahrt gegen das Brückenfundament. Dabei wurden unter anderem die Frontscheibe und die vordere, rechte Seitenscheibe des Busses beschädigt. Zwei Personen in der erste Reihe erlitten leichte Verletzungen durch umherfliegende Glassplitter.

Zwei Personen durch Glassplitter leicht verletzt

Im Bereich„ Ander Obertrave“ wurden die 42 Fahrgäste von den Rettungskräften über eine Leiter an Land geholt. Die Feuerwehr war mit einem Notarztunddrei Rettungswagen vor Ort, konnte aber schnell Entwarnung geben. Die Staatsanwaltschaft Lübeck beschlagnahmte den Bus,umdie Unfallursache und den -hergang zu untersuchen. Der Bus wurde mit einem Mehrzweckboot der Feuerwehrzuseiner Einfahrstelle geschleppt und dort gegen 20 Uhr von einem AbschleppunternehmenausdemWassergezogen. Der Amphibienbus ist erst seit wenigen Wochen in Betrieb.Wanner wieder eingesetzt werden kann, ist unklar.

 

Foto: Abruptes Ende einer Ausfahrt: Der Amphibienbus nach der Kollision mit einer Brücke. © Kröger

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.