Baumfrevel am See

Gerade wurden die 15 Baumbeete in der Eutiner Stadtbucht wurden vom „Gartenio“-Gartenbaubetrieb Bockel frisch bepflanzt und die provisorischen Holzeinfassungen durch dauerhafte Metallumrandungen ersetzt, da haben auch schon Vandalisten ihr Unwesen in der Stadtbucht getrieben: Vier junge Bäume wurden in der Nacht vom 23. auf den 24. Juni abgeknickt – vermutlich umgetreten – und ins dann ins Wasser geworfen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand hatte daraufhin ein 80-jähriger Mann morgens gegen 6.30 Uhr mit einer Astsäge die beschädigten Stämme in guter Absicht gerade gesägt, um ihnen das Nachwachsen und Austreiben zu ermöglichen. Wie die ermittelnde Polizei mitteilt, gilt der angetroffene Eutiner als nicht tatverdächtig. Stadtsprecherin Kerstin Stein- Schmidt: „Wir werden den Schaden so schnell wie möglich beheben, die fehlenden Amberbäume nachpflanzen!“ Den Schaden beziffert die Stadt auf rund 8000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04521/8010 bei der Eutiner Polizei zu melden. © Graa

Kommentar hinterlassen zu "Baumfrevel am See"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*