Beratungsstellen der Vorwerker Diakonie umgezogen

Die Beratung für Frauen und junge Erwachsene in sozialen Notlagen, die Vermittlungsstelle für gemeinnützige Arbeit und das Franziska-Amelung-Haus sind ab sofort in der Moislinger Allee.

Gemeinsame Arbeit, gemeinsame Ziele und jetzt auch eine gemeinsame Adresse: Die Beratungsstellen der Vorwerker Diakonie für Frauen und junge Erwachsene in sozialen Notlagen sind nicht mehr wie bisher auf der Altstadtinsel anzutreffen, sondern in der Moislinger Allee 11a. Unter einem Dach mit den sozialen Beratungsstellen befindet sich nun auch die Vermittlungsstelle Gemeinnützige Arbeit der Vorwerker Diakonie. Direkt nebenan ist das Franziska-Amelung-Haus, eine Wohneinrichtung für Frauen und junge Männer in sozialen Notlagen, eingezogen.

Steigender Bedarf an Beratungsgesprächen

Die drei Beratungsstellen und die Wohneinrichtung der Vorwerker Diakonie mit Kollegen und Kooperationspartnern feierten offiziell ihren Einzug in die neuen Räumlichkeiten. „Es geht nur gemeinsam, wenn wir in der sozialen Landschaft etwas bewegen wollen“, so Geschäftsbereichsleiterin Heike Raddatz-Kossak in ihrer Rede. „Deshalb ist es sinnvoll und notwendig, dass wir unsere Kräfte an einem Ort bündeln.“ In den frisch renovierten Räumen finden Betroffene Rat, Hilfe und im Franziska-Amelung-Haus sogar ein Zuhause auf Zeit. Dass die Einrichtungen in Lübeck bereits gut etabliert sind, zeigen die steigenden Fallzahlen aus allen Bereichen. „In der Vermittlungsstelle Gemeinnützige Arbeit haben wir im vergangenen Jahr allein 7300 Hafttage vermeiden können – hier können Menschen Geldstrafen mit gemeinnütziger Arbeit ableisten, wenn sie nicht in der Lage sind, sie zu bezahlen – in unserer Beratungsstelle für junge Erwachsene wurden 450 junge Menschen beraten, und die Quote der Beratungsgespräche in der Frauenberatungsstelle ist in den vergangenen fünf Jahren um 23 Prozent gestiegen“, so Heike Raddatz-Kossak.

 

Foto: Ab sofort alle unter einem Dach: Daniela Trncevic von der Vermittlungsstelle Gemeinnützige Arbeit, Ortrud Wulf, Verantwortliche für das Franziska-Amelung-Haus und die Frauenberatung mit Wilfried Neu aus der Beratungsstelle für junge Erwachsene. ©Vorwerker Diakonie

 

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.