Ausstellung über die Geschichte der Landwirtschaft in Schleswig-Holstein

Der Künstler und Fotograf Rainer Wiedemann hat ein neues Buch veröffentlicht. Eine Ausstellung zu den Veränderungen auf den Bauernhöfen des Landes ist in seiner Galerie in Kronsforde zu sehen.

Das Thema Landwirtschaft beschäftigt den Kronsforder Künstler und Fotografen Rainer Wiedemann schon seit vielen Jahren. „Vielleicht liegt es daran, dass ich hier in Kronsforde einen Resthof gekauft habe“, überlegt er. Zumindest ist ihm dadurch das Sterben der Bauernhöfe bewusst geworden. Und so hat er schon früh begonnen, Fotos in seiner unmittelbaren Umgebung zu machen und den Wandel in der Landwirtschaft zu dokumentieren.

Lebensgeschichten von Bauern in Schleswig-Holstein

Irgendwann reifte dann der Gedanke, die Lebensgeschichten von Bauern in einem Buchprojekt festzuhalten. Konkret wurde das Projekt ab 2011, erzählt der Künstler weiter. Bereits mehrfach hat er schon Ausstellungen rund um die Landwirtschaft in seiner Galerie verwirklicht. Für das Buchprojekt hat er 50 Bauern und andere in der Landwirtschaft tätige Personen befragt und deren Lebensgeschichte mit Fotos bebildert. Es sind Geschichten aus ganz Schleswig-Holstein, etwa die Hälfte kommt aus der näheren Umgebung von Lübeck. „Eigentlich war das Projekt auf zwei bis drei Jahre angelegt“, so Wiedemann. Gedauert hat es dann doch weitaus länger. Obwohl er schnell Kontakte auch zu anderen Landwirten in Schleswig-Holstein außerhalb des Lübecker Einzugsgebietes fand, dauerten dann die Korrekturen länger, als gedacht. Der Plan war außerdem, eine kritische Betrachtung der Entwicklung einzubauen. Im Buch konnte das nicht verwirklicht werden.

Ausstellung in der SaalgalerieRW

Die Vielfalt der Fotos und die kritische Betrachtung, die jeweils nicht berücksichtigt werden konnten, führten dazu, dass Wiedemann nun zeitgleich zur Buchpräsentation eine Ausstellung in seiner Galerie eröffnet. Dort ist auch ein Begleitbuch mit kritischen Anmerkungen zu den Entwicklungen im landwirtschaftlichen Bereich für Interessierte einsehbar. Die Ausstellung ist zudem als Wanderausstellung konzipiert und wird im Anschluss auch in Molfsee, in Herrenwyk, an der Westküste sowie auf Fehmarn zu sehen sein. Weitere Ausstellungen sind denkbar. „Die Ausstellung ist didaktisch so aufgebaut, dass nicht nur die Bauern der Umgebung eingeladen sind, sondern auch Familien mit ihren Kindern interessante Informationen erhalten können“, so der Fotograf. Die Ausstellung in der SaalgalerieRW, Kronsforder Hauptstraße 59 a, ist geöffnet bis zum 9. Juli und an Wochenenden von 12 bis 17 Uhr zu besichtigen – auch nach Anmeldung unter Telefon 04508/74 84. HÖ

 

Foto: In einer neuen Ausstellung in seiner Galerie zeigt Fotograf Rainer Wiedemann anhand von historischen Privatfotos und eigenen Fotografien die Entwicklung der Landwirtschaft vom Zweiten Weltkrieg bis heute auf. ©HÖ

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.