VfB Lübeck treibt Kaderplanungen weiter voran

Nachdem Henrik Sirmais als dienstältester VfBer seinen Vertrag verlängerte, ist der siebte Neuzugang fix – und ein weiterer wohl nur noch eine Frage der Zeit.

Tim Weißmann im VfB-Kader

Der siebte Neue ist zugleich der zweite aus dem Nachwuchs des Bundesliga-Aufsteigers Hannover 96. Von der Leine wechselt nach Dennis Hoins auch Tim Weißmann für die kommenden zwei Jahre an die Trave. Der 19-Jährige kam in dieser Saison zu 20 Regionalligaeinsätzen, in denen er drei Treffer erzielte. Sowohl „als Innenverteidiger als auch als linker Außenverteidiger“ sieht VfB-Sportvorstand Wolf Müller den Linksfuß in auf der Lohmühle. „Trotz seiner 1,90 Meter ist er mit einer guten Schnelligkeit ausgestattet, bringt die notwendige Zweikampfhärte mit und ist taktisch gut geschult. Tims Stärke ist insbesondere der Spielaufbau.“

Cemal Sezer im Regionalligateam

Zudem bleibt auch Cemal Sezer: Der 21-jährige Angreifer gab seine Zusage für ein weiteres Jahr. Sezer wechselte 2012 vom ATSV Stockelsdorf in die U17 des VfB, 2015 schaffte er den Sprung in den Herrenbereich. Für die Verbandsligamannschaft erreichte er seitdem eine beeindruckende Quote: In 29 Spielen traf er 41 Mal. Für die Regionalligamannschaft kam er in der abgelaufenen Saison zu einem Einsatz (1 Tor) und einem Kurzeinsatz im DFB-Pokal. Er wird die Vorbereitung im Regionalligateam absolvieren.

Yannick Deichmann für zentrales Mittelfeld

Für das zentrale Mittelfeld neben Sven Mende soll Yannick Deichmann (22) von Drittligist VfR Aalen kommen. Er wurde beim FC St. Pauli, Hamburger SV und bei Borussia Dortmund ausgebildet und bestritt 19 Drittligaspiele.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.