Melker beim Dorfkult in Kronsforde

Mit ihrer Mischung aus stimmungsvoller Musik und einer guten Portion norddeutschem Humor hat sich die Dorfrockband Die Melker Kultstatus erworben. Ein gern gesehener Gast ist das Quartett beim Kronsforder Pfingstvergnügen – so auch am Pfingstmontag ab 12 Uhr. „Frontmann Alfred mit seinen Gummistiefeln ist ein echtes Unikat“, sagt Gastgeber Henning König. Bereits am Sonntag heizen die Silvershadows dem Publikum im Festzelt ein.

Neben guter Musik ist es vor allem die frische Landluft, die Wanderer und Fahrradausflügler an den Elbe-Lübeck-Kanal zieht. Inmitten der herrlichen Natur und mit Blick auf die vorbeiziehenden Yachten schmeckt der Gerstensaft doch gleich noch besser. Gegen den Hunger gibt’s Deftiges vom Schwenkgrill und natürlich kredenzt Angelika König auch in diesem Jahr wieder ihr großes Kuchen- und Tortenbuffet.

An beiden Pfingstfeiertagen geht’s jeweils um 11 Uhr los. Der Floh-, Antik- und Trödelmarkt öffnet seine Pforten schon gegen 8 Uhr. Bei Schietwetter wird übrigens einfach im Zelt weitergefeiert.

Erreichbar ist der Festplatz von Lübeck in nur zehn bis 15 Minuten mit dem Fahrrad über den Radwanderweg alte Salzstraße. Mit dem Bus ist das Gelände mit der Linie 16, Richtung Krummesse, Haltestelle Krummesser Baum, zu erreichen. Für Autofahrer gibt es vor Ort genügend Parkplätze. »Mehr über das Pfingstvergnügen am 4. und 5. Juni unter www.koenig-events-luebeck.de

pa
Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.