Handgemacht-Markt in Travemünde

Auf dem Handgemacht-Markt gibt es für die Besucher auch viele Köstlichkeiten. (Carsten Jensen)

Zum ersten Mal über die Pfingsttage treffen sich vom 2. bis 5. Juni gut 60 ausgesuchte Künstler , Kunsthandwerker und Anbieter besonderer Dinge, die aus der gesamten Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland anreisen zu einem schönen Kunsthandwerkermarkt in Travemünde unter dem Namen „Handgemacht“.

Die Tornadowiese direkt an der Travepromenade am Lübecker Yacht-Club ist ein herrlicher Ort, um dieser Ausstellung einen großzügigen, angemessenen Rahmen zu geben. Die Aussteller sind zum großen Teil professionell arbeitende Kreative, die ihre Werke in der eigenen Werkstatt beziehungsweise dem eigenen Atelier fertigen. Im textilen Bereich werden ausgefallene Kreationen aus Stoff und Filz, Plane, Walk und Wolle gezeigt; es gibt Mode für Kinder und Erwachsene, Gewebtes und Gestricktes sowie Wohnaccessoires. Auch die Schmuckdesigner zeigen ein großes Angebot an Gold- und Silberschmuck, Schmuck aus edlem Holz , handgemachten Glasperlen und Schmuckes aus Mineralien, Fossilien und Edelsteinen. Dazu viele Accessoires bis hin zu Ledertaschen und Beuteln, Gürteln, Tüchern, Schals und Stulpen, Hüten und Mützen. Handwerkliches gibt es vom Töpfereibereich: Hier gibt es freihandgedrehtes Steinzeuggeschirr, Gartenkeramik, Pflanzgefäße oder künstlerische Objekte. Glaskunst als Schmuck, mundgeblasene Objekte, Lesemagnete, vielerlei Bilder, Grafiken, maritime Fotografien, Lichtobjekte aus Treibholz, Felle, Holzspielzeug und verschiedenste Dekorationen für Haus und Garten.

Die Marktgastronomie bietet verschiedene Getränke und kleine Speisen an.

»Der Markt ist von Freitag bis Montag jeweils von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Kommentar hinterlassen zu "Handgemacht-Markt in Travemünde"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*