VfL-Handballer mit Rückenwind

Jan Schult (li.) erzielte in Essen und will mit seinen Schwartauer Handballern mit einem Sieg gegen Neuhausen in den Vatertag starten. (FEN)

Vorletztes Heimspiel an diesem Mittwoch gegen Neuhausen – VfB mit sechs Neuzugängen.

Vor dem Vatertag müssen die Jungs noch einmal schuften: An diesem Mittwoch steht für die Zweitliga-Handballer des VfL Bad Schwartau das vorletzte Heimspiel der Saison an, um 19.30 Uhr kommt der TV Neuhausen in die Hansehalle.

Die Schwartauer gehen mit viel Rückenwind in die Partie. Nach dem ernüchternden 28:34 gegen Friesenheim gelang bei TuSEM Essen ein 30:27 (16:9)-Sieg. Nach der klaren Pausenführung glichen die Gastgeber 2:29 Minuten vor Schluss zum 27:27 aus, doch Antonio Metzner (10 Tore) und Oliver Milde (6) sorgten doch noch für klare Verhältnisse. „Das war sehr, sehr gut“, lobte Trainer Torge Greve die erste Halbzeit, „vorn fast ohne technische Fehler, die Abwehr war super kompakt und das Rückzugsverhalten stark.“ Am Ende waren Keeper Dennis Klockmann, Milde und Metzner die Garanten für den Erfolg einer geschlossenen Mannschaft.

Der VfB Lübeck hat sich nach dem 1:2 in Rheden. das Tor erzielte Sirmais, als Tabellenvierter der Fußball-Regionalliga in die Sommerpause verabschiedet. „Wir sind enttäuscht“, meinte Trainer Rolf Landerl, da die Reserve nach dem 2:4 gegenDornbreite kaum noch Chancen auf den SH-Liga-Aufstieg hat. Dornbreite reicht beim Finale am Samstag gegen Sereetz ein Punkt zum Aufstieg.

Nach den Abgängen von Jonas Toboll, Marcello Meyer, Panajiotis Haritos, Eric Schlomm, Marc Lindenberg, Maurice Maletzki und Kubilay Büyükdemir haben die Grün-Weißen die Neuzugänge fünf und sechs unter Vertrag genommen. Vom FC Schönberg kommt Daniel Halke. Der 30-jährige hat Drittliga-Erfahrung und war torgefährlichster Innenverteidiger der Regionalliga Nordost. „Mit Daniel haben wir einen weiteren Stabilisator für unsere Defensive gewonnen“, sagt Sportvorstand Wolf Müller. Zudem kommt Eric Birkholz aus Schönberg. Der 22-Jährige „kann sowohl als Sechser als auch als Achter oder als Innenverteidiger eingesetzt werden“, erläutert Müller.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.