Eine Kleeblattwippe für die Kita-Kinder

Die Kinder probierten das neue Spielgerät der Klindwort-Unternehmensgruppe gleich aus. (ES)

Die Spende für die Einrichtung der Lebenshilfe in Langenfelde kommt von den Mitarbeitern der Klindwort-Gruppe.

Die Kindertagesstätte Langenfelde liegt am Ortsrand von Bad Schwartau in unmittelbarer Nähe der Wohngebiete Bollbrüch und Windberg. Nach Fertigstellung des Erweiterungsbaus bietet die Kindertagesstätte unabhängig vom sozialen, kulturellen und religiösen Hintergrund für Kinder von null Jahren bis zum Eintritt in die Schule ein umfangreiches und bedarfsgerechtes Förder- und Betreuungsangebot mit insgesamt 55 Kitaplätzen.

Dank einer Spende der Mitarbeiter der Klindwort Apotheken, des Klindwort Sanitätshauses und des Medizinproduktehandels Klindwort Medical konnte das neue Außenspielgelände jetzt mit einer hochwertigen Kleeblattwippe aus Recycling-Kunststoff ergänzt werden.

Die 105 Mitarbeiter der Klindwort-Gruppe entschieden sich anlässlich ihrer Weihnachtsfeier dazu, auf die jährlichen Präsente der Firmenleitung zu Gunsten eines wohltätigen Zweckes zu verzichten und spendeten den Gegenwert in Höhe von rund 800 Euro der Kindertagesstätte Langenfelde für das Spielgerät, die Kay Klindwort und Alfred Klindwort übergaben. Nach einem Rundgang durch die Kita sagte die Firmenleitung eine weitere Spende in gleicher Höhe zu. Von diesem Betrag soll ein Sonnensegel für das Außengelände erworben werden.

Dem Außengelände der Kita kommt eine große Bedeutung zu. „Unser Spielgelände ist barrierefrei und bietet Spielgeräte, bei denen auch Kinder mit Behinderung aktiv am Spiel teilnehmen können“, betont Susanne Voß, Vorstand Lebenshilfe Ostholstein.

ES

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.