Pilgern von Genin nach Hamberge

Pastor Hans-Georg Meyer lädt ein: Auf der Streuobstwiese beginnt der Pilgerweg. (Langhorst/ Kk Ll)

Los geht es nach einer Andacht auf der Streuobstwiese am Pastorat.

Zu einem Pilgerweg von Genin nach Hamberge lädt die Kirchengemeinde St. Georg-Genin am Sonntag, 21. Mai, ein. Beginn ist um 10.15 Uhr mit einer Andacht auf der Streuobstwiese hinter dem Pastorat. Mitten in der Obstblüte warten Texte, Gebet und Musik vom Krummesser Posaunenchor. Gegen 11 Uhr brechen die Pilger auf. Ziel ist die Kirche in Hamberge. Dort wird eine kurze Andacht gehalten, und es gibt einen Imbiss. Gegen 13.15 Uhr geht es über eine andere Route wieder zurück nach Genin. Die Ankunft in St. Georg ist gegen 15 Uhr geplant.

„Wir wandern auf einer alten Pilgerroute entlang der Trave. Mit dem Rückweg entlang der Bahn schließen wir einen Kreis um die Tochtergemeinde Johann-Hinrich-Wichern in Moisling“, sagt Pastor Hans-Georg Meyer. Der Pilgerweg mit dem geistlichen Start auf der Streuobstwiese findet zum ersten Mal statt. „Für mich ist am Pilgern wichtig, dass ich mich aus eigener Kraft vorwärts bewege. Das gibt mir die Möglichkeit, wahrzunehmen, was um mich herum ist“, beschreibt Meyer seine Erfahrungen. Anders als beim Wandern sei nicht das Ziel, sondern der Weg an sich wichtiger. Der biblisch-geistliche Impuls zu Beginn verdeutliche zudem, dass es nicht um sportliche Betätigung oder einen netten Zeitvertreib gehe. „Dieser Weg hat eine Verbindung zu meinem ganzen Leben“, so der Pastor.

Kommentar hinterlassen zu "Pilgern von Genin nach Hamberge"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*