Berühmte Autoren tagten in Niendorf

Das Hotel Kasch in Niendorf war Tagungsort der Gruppe 47. Das Haus gibt es heute nicht mehr. (hfr)

Die Ausstellung „Niendorf 1952: Tagungsort der Gruppe 47“ zeigt den Ort nach dem Krieg.

„Es gab 34 Treffen der Gruppe 47. Eines von ihnen, nämlich das zehnte, fand im Hotel Kasch in Niendorf statt. Das Hotel gibt es leider nicht mehr, so dass wir nun mit einer Ausstellung in der Gemeindebücherei im alten Rathaus an Niendorf als Tagungsort der Gruppe 47 erinnern möchten“, erklärt Melanie Zühlke vom Gemeindearchiv.

Die Ausstellung „Niendorf 1952: Tagungsort der Gruppe 47“ wird am Freitag, 19. Mai, um 10 Uhr in der Gemeindebücherei Timmendorfer Strand eröffnet. Gezeigt werden Bilder von Niendorf aus den späten 1940er und frühen 1950er Jahren. „Der Tourismus begann allmählich wieder. Zahlreiche Betten waren durch Flüchtlinge belegt und konnten nicht an Kurgäste vermietet werden. Zur Steigerung der Attraktivität Niendorfs wurde Ostseewasser ausgeschenkt, ein Kino eröffnet und eine neue Seebrücke errichtet“, berichtet Melanie Zühlke. In dem Niendorfer Hotel Kasch fand vom 23. bis 25. Mai 1952 eine Literaturtagung der Gruppe 47 statt.

„Die Gruppe 47 bestand aus Autoren, Verlegern und Journalisten. Der Name bezieht sich auf das erste Treffen einer Gruppe von befreundeten Schriftstellern im Jahr 1947. Während der Tagungen wurde aus unveröffentlichten Werken vorgelesen. Die Gedichte, Geschichten und Romanauszüge wurden kritisiert, ohne dass die vortragende Person sich dazu äußern durfte. An der Tagung in Niendorf nahmen rund 30 Autorinnen und Autoren teil, darunter Ilse Aichinger, Ingeborg Bachmann, Paul Celan und Heinrich Böll“, berichtet Melanie Zühlke, die bedauert, dass es keine Tonmitschnitte von dem Treffen gibt. Im Rahmen der Ausstellung werden Ansichtskarten und Fotos von Niendorf mit Schwerpunkt auf dem Hotel Kasch gezeigt. Das Hotel hatte der Nordwestdeutsche Rundfunk aus Hamburg mehrere Jahre als Ferienheim angemietet. Darüber hinaus gibt es Aufnahmen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Tagung. Die Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt des Gemeindearchivs und der Gemeindebücherei und ist während der Öffnungszeiten von Freitag, 19. Mai, bis Freitag, 30. Juni, montags und donnerstags von 14.30 bis 18 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.

Am Freitag, 2. Juni, findet außerdem um 17 Uhr in der Niendorfer Hafeninformation ein Vortrag von Inka Gottschalch über die Gruppe 47 statt. Der Eintritt ist frei. KG

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.