Bildhafter als „op Platt“ geht Fantasy nicht

Der fantastische Platt-Schreiber Swen Moritzen aus Eutin verfasst moderne Fantasy-Romane in überlieferter norddeutscher Mundart. Tochter Signe hat die Illustrationen gezeichnet. (Graap)

Autor Swen Moritzen aus Eutin legt seinen fünften Fantasy-Roman vor.

Seit zehn Jahren schreibt Swen Moritzen aus Eutin bereits Fantasy-Bücher für Jugendliche und Erwachsene. Der besondere Clou: Der Hobbyautor, der von Berufs wegen Erzieher in einem Lübecker Kindergarten ist, schreibt seine fantastischen Geschichten auf Plattdeutsch. Jetzt hat er seinen fünften Roman veröffentlicht: „Een Bus vull Hexen“.

„Ich bin mit der niederdeutschen Sprache aufgewachsen. Platt liegt mir mehr als Hochdeutsch und geht mir leichter von der Hand“, erläutert Moritzen. Gerade Fantasygeschichten könne man auf Plattdeutsch hervorragend umsetzen: „Plattdeutsch ist eine sehr bildhafte und humorvolle Sprache. Und sie ist reich an verschiedenen Wörtern für ein und denselben Begriff“, schwärmt Moritzen. Das neue Buch dreht sich wie zuletzt um die auf den ersten Blick „normale“ Familie Tollsen, die irgendwo im Schleswig-Holstein der Gegenwart lebt. Doch außer Vater Andres sind sie allesamt – Mutter Chresdje und die drei Kinder – Hexen. Als Chresdje plötzlich sang- und klanglos verschwindet, verschlägt es die Familie in ein Paralleluniversum, in dem die Menschen wie vor 200 Jahren leben. Sie gelangen in ein Land, in dem zwei Königskinder verschwunden sind und die Menschen den Hexen die Schuld geben. Nun beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn wenn Andres seine Frau nicht findet, könnte sie mit den anderen Hexen verbrannt werden. Gut, dass die Kinder dem Vater mit ihren Zauberkräften helfen können …

„Die Ideen für meine Romane sind einfach so da. Ich habe regelmäßig Tagträume“, sagt der Autor. „Ich habe die Geschichte im Kopf und schreibe sie dann mit der Feder in Kladde. Erst danach übertrage ich den Text in den Computer.“ Etliche Zeichnungen für das neue Buch hat Tochter Signe angefertigt. Die 19-jährige Schülerin hat sich dabei von japanischen Mangas beeinflussen lassen und den Vater damit völlig begeistert. „Dieser Stil verleiht dem Buch noch mehr Leichtigkeit und macht es zu etwas Besonderem“, freut sich Moritzen.

Wer auf die plattdeutsche Fantasy-Story neugierig ist, sollte sich den Mittwoch, 3. Mai, im Kalender anstreichen: Um 19 Uhr ist Swen Moritzen dann für eine Lesung in der Kreisbibliothek Eutin, Schlossplatz 2, zu Gast.»Das Buch „Een Bus vull Hexen“ kostet 14,80 Euro und kann über den Buchhandel oder das Internet bezogen werden.

vg
Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.