Gottesdienstreihe bis zur Osternacht

Die Erzählung des Markusevangeliums führt Gottesdienstbesucher in der St.-Fabian-Kirche durch die Karwoche von Palmarum bis in die Osternacht. Mit dem Sonntag Palmarum, 9. April, beginnt die Karwoche: Jesus wird gesalbt und Jesus zieht in Jerusalem ein. Die Texte dieses Sonntags um 10 Uhr sind: Markus 11,1-12a.15-19 und Markus 14,1-11. Am Gründonnerstag wird ab 19 Uhr das Abendmahl als Tischabendmahl im Altarraum gefeiert. „Wir folgen der Erzählung aus dem Markusevangelium 14,1-50“, so Pastor Matthias Kiehn. „Sitzen wir zu Beginn in den Bankreihen, so nehmen wir im weiteren Verlauf am gedeckten Abendmahlstisch Platz. Nach der Feier räumen wir gemeinsam auf, decken den Altar mit schwarzen Tüchern ab und nehmen wieder in den Bankreihen Platz.“

Karfreitag um 15 Uhr ist ein stiller Gottesdienst. In der Osternacht (15. April, ab 23 Uhr) sind Abschnitte aus dem Markusevangelium zu hören und es werden sieben meditative Kurzfilme, die einzelne Stationen von der Gefangennahme Jesu bis zu ersten Auferstehungsahnungen beschreiben, gezeigt. Die Kantorei singt ruhige Gesänge, die Gemeinde nachdenkliche Lieder.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.