LFRK-Achter in London

Mit positiven Eindrücken kehrte die neue Achtercrew des Lübecker Frauen-Ruder-Klubs vom traditionsreichen „Women’s Eights Head of the River Race“ aus London zurück. Das Team traf auf der Themse über 6,8 km bei den „Übersee-Achtern“ auf sechs Mitbewerber und belegte neben dem dritten Platz in dieser Klasse unter insgesamt 305 Booten in 20:49 Minuten Platz 109. Schlagfrau Maike Seesemann bilanzierte zufrieden: „Unsere Mannschaft besteht aus vielen unterschiedlichen Altersklassen und wollte ein gutes Rennen abliefern. Das ist uns gelungen. Im Vordergrund stand das Erlebnis, einmal auf der Themse zu rudern.“ Als Jüngste schwärmte Anne Büßen (19): „Ich bin schon auf vielen Regatten gerudert. Aber mit so vielen Achtern am Start zu liegen, das war ein tolles Bild.“

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.