Die Beutelsardinen präsentieren „Resturlaub im Ladyhort“

Wotan (Flo Brandt) und Silvia (Pauline Westenhoff) nehmen Sohn Maurice (Louisa Dockweiler) liebevoll in ihre Mitte. (HFR)

Die Theatergruppe Die Beutelsardinen der Evangelischen Jugend Curau, Ahrensbök und Gnissau hat ein neues Stück einstudiert, mit dem sie am Dienstag, 28. März, in der Kulturscheune Süsel (Pastor Dr. Fuchs Weg 3) um 19.30 Uhr Premiere feiern.

Das Stück „Resturlaub im Ladyhort“, eine Komödie in drei Akten von Bernd Spehling, wird außerdem als Kammerspiele am 31. März um 19.30 Uhr und am 1. April um 18 Uhr im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Curau (Curauer Dorfstraße 6) gespielt. Hier sitzt das Publikum fast mit auf der Spielfläche und kann die Schauspieler hautnah miterleben. Den Abschluss bildet dann der Auftritt im Bürgerhaus Ahrensbök (Mösberg 3) am Sonntag, 2. April, um 18 Uhr.

Zum Inhalt: Wotan ist geschockt. Seine Frau Sylvia ist weg – hat ihn verlassen. Sein Sohn Maurice hat nichts Besseres zu tun, als ihn einfach in die freie Seniorenwohnung der von drei völlig unbekannten Damen dominierten Hausgemeinschaft einzuquartieren. Und die Damen lassen sich auch nicht lange bitten: Schnell nehmen Emily, Ella und Elke ihn mitsamt ihrer Hippie-Vergangenheit, lasziver Unbekümmertheit und Vorliebe für kuriose Ideen zur Rentenaufbesserung in ihre Mitte. So beginnt ab jetzt für Wotan ein lustiger Rausch auf der Überholspur des Lebens.

Diese Wandlung lässt bei Sylvia jedoch plötzlich den eigentlich tot geglaubten, weiblichen Jagdinstinkt wieder lebendig werden. Sie beschließt, sich ihren Mann zurück zu holen!

»Karten für die Premiere kosten 10,50 Euro und können ab sofort dienstags und mittwochs von 9 bis 12 Uhr sowie freitags von 14 bis 18 Uhr unter der Kartenhotline 04524/13 79 bestellt werden.

Die Karten für das Gemeindehaus Curau kosten zwölf Euro und sind über das Kirchenbüro der Kirchengemeinde Curau unter Telefon 04525/328 und bei Diakon Roman Röpstorff (Mail: diakon@curau.de, mobil:

0160/150 31 06) zu erhalten.

Die Karten für das Bürgerhaus Ahrensbök sind erhältlich über das Kirchenbüro der Kirchengemeinde Curau, Diakon Roman Röpstorff oder über Fair & Mehr – Ihr Kirchenladen Ahrensbök und sind mit neun Euro die günstigsten in dieser Reihe.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.