Eutin schreibt „Stadtumbaufest“ aus

Das alte Eutiner Stadtfest ist passé, doch ein neues Highlight kündigt sich an: Die Stadt schreibt erstmals einen Ideenwettbewerb für die Organisation und Durchführung eines „Stadtumbaufestes“ aus. Grundlage für das Thema ist die Stadtmodernisierung, die ab Mai mit der Umgestaltung der Peterstraße fortgesetzt wird. Die Veranstaltung soll am Wochenende 19. und 20.

August 2017 stattfinden. Sie ist als Open-Air-Unterhaltungsfest mit Bezug auf den Stadtumbau in Eutin zu konzipieren. Die Integration einer Bühne mit Live-Programm auf dem Marktplatz wird vorausgesetzt. Auch ein Flohmarkt ist denkbar. Das „Stadtumbaufest“ soll alle Generationen und Zielgruppen mit einem attraktiven Programm ansprechen. Der Besuch ist eintrittsfrei zu gestalten.

Mögliche Veranstaltungsflächen befinden sich in der Innenstadt und in der Stadtbucht. Eventuelle Einschränkungen durch Baumaßnahmen sind möglich, die Peterstraße wird zum Beispiel nicht zur Verfügung stehen. „Wir wünschen uns ein fröhliches, frisches Fest, das die Innenstadt belebt und Eutiner und Gäste gleichermaßen anspricht. Wir freuen uns besonders über die Beteiligung von regionalen Ausstellern, Anbietern und Anliegern,“ so der Eutiner Bürgermeister Carsten Behnk.

Der Aufruf zum Ideenwettbewerb ist ab sofort im Internet unter www.eutin.de unter Bekanntmachungen zu finden. Bewerbungsschluss ist der 31. März.

»Für Rückfragen stehen Kerstin Stein-Schmidt, Telefon 04521/ 793161, oder Martin Klehs, Telefon 04521/76489

71, zur Verfügung.

Kommentar hinterlassen zu "Eutin schreibt „Stadtumbaufest“ aus"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*