Besondere Auszeichnung für das DRK

Besondere Ehrung für das DRK: Bürgermeisterin Brigitte Rahlf-Behrmann und Lars Wellmann vom Kreisfeuerwehrverband Ostholstein überreichten dem Ortsvereinsvorsitzenden Björn Lüth die Plakette „Partner der Feuerwehren“. (HÖ)

Der Ortsverein wurde erstmals im Kreis mit der Plakette „Partner der Feuerwehren“ für seine besonders gute Zusammenarbeit mit den Freiwilligen Feuerwehren geehrt.

Das war eine große Überraschung für den Ortsvereinsvorsitzenden Björn Lüth: Der Kreisfeuerwehrverband Ostholstein zeichnete das DRK Stockelsdorf als „Partner der Feuerwehr“ aus. Eigentlich ist diese Auszeichnung nur Firmen vorbehalten, die als Arbeitgeber in ihrem Betrieb ehrenamtliche Feuerwehrangehörige beschäftigen und diese bei der Ausübung ihrer Feuerwehrpflichten unterstützen. „Diese Auszeichnung wird erstmals im Kreis jetzt auch mal für einen Partner wie das DRK vergeben“, so Lars Wellmann vom Vorstand. „Das ist ja eine tolle Überraschung“, war Lüth fast sprachlos, als er die Plakette entgegen nahm. Bürgermeisterin Brigitte Rahlf-Behrmann übergab gemeinsam mit Wellmann die Auszeichnung. Angefangen von gelegentlichen Anfragen ist der DRK-Ortsverein mit der Bereitschaft zu einem ständigen Begleiter der Blauröcke geworden. Das waren jedoch nicht die einzigen Ehrungen des Abends. So konnten endlich die aktiven Helfer geehrt werden, die im Herbst 2015 in Putlos beim Aufbau der Erstaufnahmeeinrichtung mitgewirkt hatten. Auch die aktiven Helfer des Ortsvereins wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Fünf Jahre sind Anja Fischer, Lucas Fischer, Jennifer Lossau und Ute Wetendorf dabei, außerdem Matthias Welack (10 Jahre), Daniel Wriggers (15 Jahre), Kirstin Giese (30) und stolze 45 Jahre ist Wilfried Schlieker dabei.

Als langjährige Fördermitglieder ehrte Lüth zudem Kurt Meyer und Harald Werner (jeweils 25 Jahre). Der Bürgervorsteher erklärte: „Diese Ehrung bedeutet mir sehr viel.“ Seit 40 Jahren unterstützt Roswitha Grünheidt die Rotkreuzhelfer und stolze 60 Jahre Rudi Witzke. Der Senior konnte leider nicht dabei sein, übermittelte aber seine Grußworte mit einem Einblick über die Rotkreuzaktivitäten vor 50 Jahren.

Zuvor fanden bereits die Vorstandswahlen statt. Als Vereinsärztin wieder gewählt wurde Dr. Christine Lehmann, die auch als zweite Vorsitzende im Vorstand mitwirkt. Als neue Beisitzerin wurde Angela Prühs gewählt. Als neue Leiterin des Jugendrotkreuzes wurde Jennifer Lossau einstimmig bestätigt. HÖ

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.