Dissauer SV begrüßt 500. Mitglied

Der begeisterte Fußballer spielt jetzt als 500. Mitglied im SV Dissau bei der F-Jugend im Fußball mit: Ramin Qamari (8) mit seinen Eltern Fariba (re.) und Zjaudin (li.) sowie Vorsitzender Thomas Labandt. (HÖ)

Überraschung für die Mitglieder des Dissauer Sportvereins: Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte der Vorsitzende Thomas Labandt das 500. Mitglied begrüßen. Ramin Qamari ist acht Jahre alt, kommt mit seinen Eltern aus Afghanistan und ist erst seit einem halben Jahr hier. „Der Junge wohnt mit seiner Familie in Böbs und ist ein guter und begeisterter Fußballspieler, der jetzt bei uns in der F-Jugend spielt“, so Labandt. Zur Begrüßung erhielt Ramin ein besonderes Sweatshirt vom Verein und einen Gutschein für Sportbekleidung.

Dass 500 Mitglieder in einem dörflichen Sportverein eine beachtliche Zahl ist, darauf wies Harmut Hamerich hin: „Ein Dorf mit 500 Einwohnern und 500 Mitgliedern im Sportverein ist schon etwas Besonderes.“ Auch besonders sind die vielen langjährigen Mitglieder, von denen etliche bei der Versammlung geehrt wurden. Seit zehn Jahren sind Edeltraud Hinz, Birca Evci, Sigrid Bohlender, Silvia, Jarus und Frederik Köhler und Schriftführerin Angelika Klies dabei und bekamen die Vereinsnadel in Silber. Für 25 Jahre konnten Ulrike Hamerich-Buchholz, Angelika Thomsen und Christa Heeger mit der Vereinsnadel in Gold geehrt werden und für 50 Jahre erhielten Heide-Marie Jüngling, Heidi Pieper, Hildegard Schlorff und Kassenwartin Marion Heeger Glaspräsente. Von Anfang an dabei und deshalb schon bei der Jubiläumsfeier geehrt wurden Werner Braun, Ilse Voigt und Günter Schwartz. Sie sind stolze 60 Jahre dabei.

Bei den satzungsgemäßen Wahlen wurden die zweite Vorsitzende Annekatrin Heberlein-Scheffler, der zweite Kassenführer Andreas Krohn und Beisitzerin Regina Broecker wiedergewählt. Für die ausgeschiedene Beisitzerin Christel Bender wurde Sabine Hoffström gewählt. HÖ

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.