VfB feiert ersten Sieg, VfL verliert unglücklich

Traf viermal in der mit 2214 Fans ausverkauften Hansehalle: Schwartaus Kreisläufer Fynn Ranke. (FEN)

Profibox-Abend steigt am 1. April in der Lübecker Hansehalle.

Mit dem ersten Sieg des Jahres hat der VfB Lübeck die Serie von zuvor vier Spielen ohne Dreier beendet: Vor 1050 Zuschauern schlug die Mannschaft von Trainer Rolf Landerl den VfL Wolfsburg II auf der Lohmühle mit 2:0 (0:0). Man of the Match war der eingewechselte Gary Noel, der in der 60. und 84. Minute traf. Am Sonntag um 14 Uhr steht das Top-Spiel des Tabellendritten beim souveränen Spitzenreiter Meppen an.

In der 2. Handball-Bundesliga musste sich der VfL Bad Schwartau dem Tabellendritten Bietigheim mit 25:26 (12:12) geschlagen geben. In der ausverkauften Hansehalle geriet das Team von Torge Greve mit 7:10 in Rückstand (22.) und lag in der 43. Minute mit 20:16 in Führung. Sebastian Damm glich in der 58. Minute zum 25:25 aus, doch in der restlichen Spielzeit gelang kein Tor mehr. Paco Barthe sorgte 62 Sekunden vor Schluss für den Sieg der Gäste. Der VfL muss nun am Samstag zum nächsten Topspiel zum Zweiten Hüttenberg. Beste Werfer gegen Bietigheim waren Metzner (5), Ranke (4) und Damm (4/3).

Große Erleichterung herrscht beim Eishockey-Oberligisten EHC Timmendorfer Strand 06, nachdem mehr als 80 Prozent der Timmendorfer beim Bürgerentscheid für die Sanierung der Eishalle für rund acht Millionen Euro ausgesprochen haben. Nach dem 3:4 nach Penaltyschießen gegen Rostocks Piranhas geht es in zwei Duellen gegen die Hannover Scorpions um den vorzeitigen Klassenerhalt. Der soll im Heimspiel am Sonntag perfekt gemacht werden (18 Uhr).

Perfekt ist auch das Comeback des Profiboxens in Lübeck: Am 1. April feiert Kickbox-Weltmeister Basir Abakarov in der Hansehalle sein Debüt im Boxen. Vorbereitet wird der Russe bei Kult-Coach Ulli Wegner vom Sauerland-Boxstall in Berlin. FEN

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.