Polizei warnt vor Anrufen falscher Polizisten

In den letzten zwei Wochen wurden vier Fälle bekannt, in denen falsche Polizisten versucht haben, mittels Telefonanrufen mögliche Einbruchsziele auszukundschaften.

„Es wird versucht, Informationen über Geld und Wertgegenstände im Haus zu erlangen. Man sei den Tätern bereits auf der Spur, der angerufene Haushalt sei auch bereits im Visier krimineller Menschen.

Von der Kontaktaufnahme mit der örtlichen Polizeidienststelle wird abgeraten, weil die ‚auch in die Sache verwickelt sei’“, erklärt Polizeisprecher Dierk Dürbrook die Vorgehensweise der Täter. In anderen Fällen wurden Einwohner von einem Telefonanschluss angerufen, dessen Nummer nach der Fehmaraner Vorwahl mit den Zahlen „110“ begann.

Die Polizei rät, am Telefon grundsätzlich keine Auskünfte über Wertsachen zu geben, sich die Nummer zu notieren und sich an die „echte“ Polizei zu wenden. KG

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.