VfB nimmt dritten Anlauf für nächstes Punktspiel

Kapitän Dennis Wehrendt & Co. wollen endlich wieder kicken: Am Samstag kommt Wolfsburg II. (FEN)

VfL-Handballer feiern zwei Siege vor Duellen mit den Topteams.

Nachdem das Heimspiel gegen Havelse ausfallen musste, musste auch die Regionalliga-Partie beim SV Drochtersen/Assel abgesagt werden. Grund waren anhaltende Regenfälle, die aufgrund des Frostes im Boden nicht ausreichend ablaufen können. Im dritten Anlauf sollte es nun aber klappen, wenn der VfB Lübeck am Samstag um 14 Uhr auf der Lohmühle Wolfsburg II empfängt.

„14 Tage Wettkampfpause – das gefällt mir gar nicht“, grantelte Trainer Rolf Landerl. 1:1 hieß es im bisher einzigen Punktspiel des Jahres am 5. Februar gegen St. Pauli II. Die „kleinen Wölfe“

setzten sich am Samstag mit 2:0 gegen St. Paulis Reserve durch. In der Tabelle liegt der VfB punktgleich mit Flensburg und Havelse auf Platz drei – 14 Punkte hinter dem souveränen Spitzenreiter Meppen, der Egesdorf mit 4:1 bezwang und sich keine Blöße gibt.

In der 2. Handball-Bundesliga machte der VfL Bad Schwartau den Doppelspieltag zum Doppelsiegtag: Dem 28:24 (12:9) in den Hansehalle gegen den Dessau-Roßlauer HV 06 ließ das Team von Trainer Torge Greve ein 26:22 (11:11) beim ThSV Eisenach folgen und liegt nur noch zwei Punkte hinter dem Tabellendritten Rimpar. Nachdem Toni Podpolinski in der Vorwoche sein Comeback feierte, war es gegen Dessau Tim Claasen, der seinen Vertrag um ein Jahr verlängerte. Für den VfL brechen nun die Wochen der Spitzenbegegnungen an, denn mit der SG BBM Bietigheim kommt am Samstag der Tabellenvierte, in der Woche darauf, am 4. März, muss das Team um Kapitän Martin Waschul beim Tabellenzweiten Hüttenberg antreten, um am 10. März mit N-Lübbecke den Tabellenführer in der Hansehalle begrüßen zu können.

FEN

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.