Grieg trifft Schumann im Hansemuseum

Das Europäische Hansemuseum steht am Freitag, 17. Februar, wieder im Zeichen der norwegisch-deutschen Kooperation. Bei dem Konzert „Klassisch Grieg“ spielen die deutsche Cellistin Tanja Tetzlaff und die norwegische Pianistin Gunilla Süssmann Werke von Edvard Grieg und Robert Schumann.

Die beiden Musikerinnen spielen Griegs Ballade in G-moll (op. 24) sowie seine Sonate für Violoncello und Klavier (op. 36). Aus Robert Schumanns Werken werden seine Arabeske für Klavier und seine Fantasiestücke für Violoncello und Klavier (op. 73) aufgeführt.

Das Konzert findet im Beichthaus statt und beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 18 Euro, ermäßigt zwölf Euro. Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 0451/ 80909911 oder per Mail an invitation@hansemuseum.eu. Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms der Sonderausstellung „Silberglanz & Silbergier – Der Silberschatz aus Bergen“, die bis zum 26. Februar besucht werden kann.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.