Erste Aktivitäten der Bürgerstiftung

Die erste Spende für die Bürgerstiftung Stockelsdorf: Der Vorstand mit Manfred Beckmann, Angela Prühs (v.l.), Brigitte Rahlf-Behrmann und Volker Olbers (v.r.) danken Ralf und Gisa Dohmeyer für die Spende. (HÖ)

Bürgerstiftung Stockelsdorf freut sich über großzügige Spenden und stellt erste Veranstaltungen vor.

Die noch junge Bürgerstiftung Stockelsdorf konnte sich jetzt über die erste große Spende freuen: Ralf Dohmeyer hat anlässlich seines 75-jährigen Geburtstages im Januar um Spenden gebeten. „Wir haben ja eigentlich alles“, erklärte der Jubilar bei der Scheckübergabe. Deshalb habe er anstelle von Geschenken um Spenden gebeten. „Die Zukunft unseres Volkes sind die Kinder und da kommt die Bürgerstiftung gerade recht“, sagte er und dankte seinen Gästen dafür, dass sie so fleißig gespendet haben. 1295 Euro kamen zusammen, die Dohmeyer dann mit Zustimmung seiner Frau Gisa auf 1500 Euro aufstockte.

Der Vorsitzende der Bürgerstiftung Stockelsdorf, Volker Olbers, wirbt für die ersten Aktivitäten der Stiftung. „Wir wollen uns ja zunächst um die Kinder bemühen“, so Olbers. Am 3. März ist die Feuerwehr Handpuppenbühne Fassensdorf mit dem Feuerwehrkasper im Kindergarten Curau zu Gast. Rund 45 Kinder aus Curau und dem neuen Johanniter-Kindergarten in Stockelsdorf im Alter von fünf bis sechs Jahren werden dabei sein. Auch der stellvertretende Gemeindewehrführer Mathias Fock vorort sein.

Erste Zeitspender haben sich gefunden, weitere Ehrenamtliche werden aber noch gesucht. Denkbar sind die Bereiche Lesepatenschaft, Lesungen in der Bücherei, Spielenachmitttage, Hausaufgabenbetreuung, Lesekreise oder Betreuung von Senioren. Aber auch vieles andere ist möglich. „Wir stehen in Kontakt mit den SeniorTrainern, zu denen wir aber nicht in Konkurrenz stehen wollen“, betonte Olbers.

Vielmehr wolle man gemeinsam etwas für die Menschen tun.

Als nächstes startet die Kinderuni, für die Olbers bereits einige sehr interessante Dozenten zu einem Minimum an Honorar gewinnen konnte. Im März wird Meteorologe Dr. Meeno Schrader den Kindern erklären, warum man Wetter vorhersagen kann. Am 13. Mai ist Prof. Dr. Carolin Retzlaff-Fürst von der Uni Rostock, Institut für Biowissenschaften, Bereich Fachdidaktik Biologie, zum Thema „Wie Tiere miteinander kommunizieren“ zu Gast. Im September wird Privatdozent Dr. Michael Beyer vom Institut für Physik an der Uni Rostock das Thema „Wo endet das Weltall?“ aufgreifen. Schließlich ist am 4.

November Motivator Jürgen Petersen aus Nordfriesland zu Gast und wird mit den Kindern brainrunning (merk-würdig lernen) betreiben. Für Juni steht Olbers noch mit einem Dozenten in Kontakt.

Die Vorträge der Kinderuni finden immer an einem Sonnabendvormittag statt, der Ort steht noch nicht endgültig fest.

Schließlich wird die Bürgerstiftung Stockelsdorf gemeinsam mit Kunsterzieherin Christa Remark von der Gerhard-Hilgendorf-Schule ein Logo entwickeln. Erste Ergebnisse werden in den nächsten beiden Wochen erwartet.

Auch weitere Spenden sind schon eingegangen. So hat die Sparkassenstiftung Ostholstein 1500 Euro zugesagt, die Gemeindewerke Stockelsdorf spenden 1000 Euro, die Glaserei Maass spendet 500 Euro und Container Busch hat 100 Euro gespendet. „Die Bürgerstiftung Stockelsdorf ist eine Stiftung von Bürgern für Bürger und jede kleine Spende hilft“, betonte Olbers. HÖ

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.