Neue Pastorin in Bugenhagen

Pastorin Barbara Hoffmann-Fett wechselt nach Bugenhagen. (KKL)

Barbara Hoffmann-Fette übernimmt Elternzeitvertretung in Lübeck-Buntekuh.

Barbara Hoffmann-Fette ist ab dem 1. Februar 2017 Pastorin in der Lübecker Bugenhagen-Gemeinde. Sie übernimmt die Elternzeitvertretung für Pastorin Anne Wehrmann-Kutsche.

„Bugenhagen, die Stelle, der Zeitpunkt – alles passt zu mir“, sagt Barbara Hoffmann-Fette. Die Kirchengemeinde Bugenhagen im Lübecker Stadtteil Buntekuh kennt sie gut, da sie ihr Vikariat in der benachbarten Bodelschwingh-Gemeinde gemacht hat. Die letzten Prüfungen waren kurz vor Weihnachten. Offiziell begrüßt wird Barbara Hoffmann-Fette am Sonntag, 26. Februar, während des Gottesdienstes um 14 Uhr.

Was sie in Bugenhagen erwartet, weiß Barbara Hoffmann-Fette schon recht genau. Neben den Gottesdiensten und den Kasualien wie Hochzeit, Taufen und Beerdigungen sind mit der Stelle Schwerpunkte verbunden: Die Zusammenarbeit mit den Kitas und die Kinder- und Jugendarbeit. Perfekt für die Pastorin.

Barbara Hoffmann-Fette ist nicht nur Theologin, sondern auch Diplom-Religionspädagogin. „Mein Weg ins Pfarramt war recht lang“, sagt sie heute. Bereits zum Ende der Schulzeit hat der Pastor ihrer Heimatgemeinde empfohlen, Pfarrerin zu werden. Sie hat zunächst Religionspädagogik und kirchliche Bildungsarbeit in Nürnberg studiert. Nach dem Studium ist sie in die USA gegangen. „Während meines Gemeindepraktikums habe ich gemerkt, dass ich Pastorin werden will“, sagt sie. Zurück im heimischen Oberfranken hat sie die Familie von der Notwendigkeit eines zweiten Studiums überzeugt. Ihr Hauptstudium hat sie in Kiel absolviert, in München ihr Examen gemacht und ist dann in die Nordkirche gekommen.

„Ich mag vernetztes Arbeiten, sich austauschen, Erfahrungen weitergeben und voneinander lernen“, sagt Barbara Hoffmann-Fette. „Bugenhagen ist in Buntekuh keine kirchliche Insel, sondern die Gemeinde arbeitet in den Stadtteil hinein. Das finde ich gut.“

Gemeinsam Projekte zu gestalten, das liegt der Pastorin. Während ihres Vikariats in Bodelschwingh hat sie den „lebendigen Advent“ wiederbelebt. In der Adventszeit treffen sich die Gemeindemitglieder vor einer Tür in der Gemeinde für einen Moment der Besinnung – ein lebendiger Adventskalender.

Die gebürtige Fränkin lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern im Stadtteil St. Lorenz-Nord – um die Ecke von Bugenhagen sozusagen. Ines Langhorst/KKL

Kommentar hinterlassen zu "Neue Pastorin in Bugenhagen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*