St. Lorenz: Verfolgungsjagd mit Drogenfund

Auto fuhr ohne Kennzeichen, Fahrer hatte keinen Führerschein.

Als der Besatzung eines Streifenwagens am Sonnabend gegen 20 Uhr im Töpferweg in Lübeck St. Lorenz  ein Ford Fiesta ohne Kennzeichen auffiel, erhöhte dessen Fahrer deutlich seine Geschwindigkeit. Die Beamten folgten mit  Blaulicht, Signalhorn und der  „Stop Polizei“-Leuchtschrift.  Die Fahrt ging über den Töpferweg und die Pommersche Straße in die Märkische Straße. Dort verlor der Flüchtende in einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach links von der Fahrbahn ab und berührte einen Metallbügel. Weiter wurde ein parkender Wagen touchiert.  Er setzte die Fahrt in Richtung Wendische Straße, Kolberger Straße in die Moislinger Allee stadtauswärts fort. Kurz vor der Einmündung zur Luise-Otto-Peters-Straße verlor der Mann  erneut die Kontrolle über seinen Wagen und geriet ins Schlingern. Der Pkw drehte sich um die eigene Achse und rutschte gegen einen Ampelmast und Maschendrahtzaun. Die Verfolgungsfahrt konnte durch die im Funkstreifenwagen eingebaute Videokamera aufgenommen werden.
Beim Öffnen der Beifahrertür bemerkten die Beamten einen deutlich Geruch von Marihuana. Der 26-jährige Fahrer aus Lübeck gab gegenüber den Beamten einen häufigen Konsum zu. Bei der Sichtung des Wagens konnten die Polizisten im Kofferraum eine Tasche feststellen. In dieser befanden sich sechs Tüten mit Cannabiskraut. Es handelt sich um zirka 600 Gramm. Die Tasche wurde sichergestellt. Foto: Kröger

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.