Wassereinbruch auf der „MS Nautilus“

Das Travemünder Fahrgastschiff ist erneut auf Grund gesunken.

Im Januar 2016 war das Travemünder Restaurantschiff „MS Nautilus“ schon einmal gesunken. Am Sonntagmorgen gab es erneut einen Wassereinbruch. Weil der Fischereihafen nicht sehr tief ist, geht das Schiff nicht komplett unter. Die Fenster des Gastraumes liegen jetzt in etwa an der Wasserkante. Die Feuerwehr sicherte die „Nautilus“. Die erneute Havarie sprach sich schnell herum, viele Travemünder schauten im Hafen vorbei. Die Steganlage vor dem Schiff ist zum Schutz der Passanten mit rotweißem Band abgesperrt. Am Montag sollte das Schiff ausgepumpt werden. Die „MS Nautilus“ ist ein ehemaliges Fahrgastschiff der DDR. Seit vielen Jahren liegt sie als Gastronomiebetrieb in Travemünde fest vor Anker. Früher haben dort die Fischer am Morgen vor der Ausfahrt ihren Kaffee getrunken. HN

1 Kommentar zu "Wassereinbruch auf der „MS Nautilus“"

  1. Thomas Kirsten | 10. Juni 2017 um 18:09 |

    Die Nautilus das Restaurant Schiff wird wieder am 01.08.2017 oder 15.08.2017 wieder eröffnend, unter einem neuen Besitz. Es dauert so lange weil der innen Raum doch sehr stark in mit leiden Schaft gezogen wurde.Es wird vor Ort bleiben.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*