Sinnlose Zerstörungswut

Der Eutiner Verein „Erlebnis Natur“ (ERNA) muss immer wieder Vandalismus im Naturerlebnisraum „ErNatour“ hinnehmen. Zwischen den Feiertagen haben vermutlich jugendliche Halbstarke einmal mehr eine Spur der Verwüstung durch das Areal gezogen. Die Vandalen hinterließen zerstörte Abfallkörbe und etliche herausgetretene Erklärungstafeln. „Es fehlen einem einfach die Worte für derartig sinnlose und dumme Zerstörungswut“, klagt Vereinschef Dr. Werner Sach. Der Verein ERNA stehe jetzt ein weiteres Mal vor der frustrierenden Aufgabe, mit viel Arbeit und Geld alle angerichteten Schäden wieder zu reparieren. „Diese Zeit und das Geld würden wir so gerne für den Aufbau des neuen Erlebnishauses einsetzen, das für das kommende Frühjahr geplant ist und das von vielen Kindergärten und Schulen sehnlichst erwartet wird“, so Sach. Foto: hfr

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.