Einkaufen und spenden für soziale Zwecke

Große Freue vor dem Weihnachtsfest: Heidemarie Vesper, Martin Schmidt, Christine Möller, Sabine Albers-Hohe und Carsten Gehrhardt (v.l.) bei der Scheckübergabe. (mpa)

Sky-Marktleiter Martin Schmidt übergibt symbolische Schecks an drei Lübecker Einrichtungen.

Große Freude rechtzeitig zum Weihnachtsfest: Unter dem Motto „Sky hilft im Norden“ kamen bei einer Spendenaktion, die von der Supermärkte Nord Vertriebs GmbH & Co. KG innerhalb von 36 Projekten im norddeutschen Raum durchgeführt wurde, 64000 Euro zusammen, die von der Geschäftsleitung auf 76000 Euro aufgestockt wurden.

Gespart und gespendet wurde in der Zeit vom 21. November bis 17. Dezember in den Supermärkten der Vertriebs GmbH in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen: Fünf Cent von der Verkaufssumme bei jedem „Unser Norden“-Artikel, 50 Cent bei Adventskalendern und ein Euro bei „Unser Norden“-Lebkuchenherzen wurden gesammelt. „Pfandbons und Bargeld konnten direkt an der Kasse gespendet werden“, ergänzt der Leiter des Sky-Marktes in der Kronsforder Allee 74, Martin Schmidt. Durch Kundenbefragungen wurde ermittelt, an welche sozialen Einrichtungen Spendengelder ausgeschüttet werden sollen. „Die Wahl in unserem Markt fiel auf die Vorwerker Diakonie, die Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder sowie für den Verein Mukoviszidose, Regionalgruppe Lübeck“, so Schmidt, der mit Freude symbolische Schecks an die Vertreter der Lübecker Einrichtungen übergab.

Die Vorwerker Diakonie erhielt eine Spendensumme von 1847,25 Euro. „Wir freuen uns sehr“, so Sabine Albers-Hohe. „Wir setzen die Mittel für Spiel- und Therapieangebote für Kinder mit Behinderungen ein.“ Christine Möller vom Verein Mukoviszidose nahm einen Scheck in Höhe von 1231,50 Euro entgegen. Da die Mukoviszidose-Erkrankung eng mit Diabetes zusammenhängt, soll das Geld in eine Diabetesstudie der Uniklinik fließen. 3078,75 Euro erhielt die Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder. „Wir sind sehr froh über diese Mittel“, bestätigt die erste Vorsitzende des Vereins, Heidemarie Vesper. Die Summe wird auf vielfältige Weise für Familien, deren erkrankte Kinder in Lübeck behandelt werden, für psychologische Begleitung, Prothesen und Rollstühle eingesetzt.

„Alles, was gut funktioniert, ist wiederholungswürdig“, sagt Vertriebsleiter Carsten Gehrhardt und hält eine erneute Weihnachtsaktion im nächsten Jahr zugunsten sozialer Zwecke durchaus für möglich. mpa

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.