Schrangen wird zum Sternenwald

Neu: „Der Lübecker Schrangen wird zum Sternenwald“

Mit 200 Tannenbäumen wird der Platz zwischen zwischen Königstraße und Breiter Straße zum Wintererlebnis.

Es wird zauberhaft am Schrangen mitten in der Lübecker Altstadt: Dick eingemummelt zwischen Tannenbäumen spazieren – das geht in diesem Jahr auch auf dem Weihnachtsmarkt der Hansestadt. Der untere Teil des Platzes verwandelt sich mit 200 Tannenbäumen in einen einzigartigen Sternenwald.

„Wir möchten ein echtes Winterwaldfeeling mitten in der Stadt erschaffen“, sagt Initiator Mike Hasemann. Um die gewünschte Atmosphäre zu erzielen, hat sich der Partyveranstalter einiges einfallen lassen. Hackschnitzel auf dem Boden sorgen für Gemütlichkeit, Vogelgezwitscher schafft die passende Geräuschkulisse. Im Zentrum des Waldes wacht ein zehn Meter hoher festlich beleuchteter Tannenbaum über allem.

Neu ist auch, dass der Sternenwald einen Zugang von der Königstraße her erhält. Eins der beiden Sternentore lädt die Besucher am unteren Ende des Schrangen zum Bummeln oder Verweilen ein. Am Eingang findet sich die Sternenhütte. Dort können sich die Besucher mit Beeren-Glögg oder Hitzkopf Obst- und Beerenglühwein mit erlesenen aromatischen Gewürzen aufwärmen. Sanddorn oder Kinderpunsch, holländische weiße oder dunkle Schokolade stehen auch zur Auswahl, natürlich gibt es auch Bier, Spirituosen und ein breites Angebot an alkoholfreien Getränken.

Die Foodmeile lockt mit deftigen Grünkohlversionen, leckeren Waffeln und Wurstspezialitäten wie Elchbratwurst mit Preiselbeerketchup oder Wildbratwurst mit Wildkräuterremoulade. Neben den 40 warmen Sitzplätzen in der Sternenhütte gibt es verstreut über den ganzen Wald reichlich Sitzmöglichkeiten. Ein Futterkrippe-Vogelhaus und Stehtische runden die außergewöhnliche Szenerie ab.

Für Unterhaltung im Sternenwald sorgt das Theater Liebreiz: Von 11 bis 15 Uhr ist das Kaphil, das Kammerphilharmonische Orchester Lübeck, von 17 Uhr bis 22 Uhr sind Clown und Zauberer Chris Brandes und Hertha Ottilie van Amsterdam mit Tingeltangel und Travestie zu Gast.

»Öffnungszeiten: bis 30. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr, freitags und sonnabends bis 22 Uhr. Am Donnerstag ab 17 Uhr laden Mike Hasemann und Olaf Hensel (Café Art) zum Afterwork Glögg ein. Gruppen können Sitzplätze unter 0451/ 400 78 54 reservieren. facebook.com/luebeckersternenwald/

pa
Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.