Willkommen in der Lichterstadt Eutin!

Ein Weihnachtsmann auf Stelzen ist Donnerstag in Eutin. (hfr)

Fassaden bieten ein „Feuerwerk der Farben“ – am Donnerstag werden Beleuchtungsaktion und Eisbahn eröffnet.

Alte Fassaden in zauberhaftem Licht – das ist das Erfolgsrezept der Lichterstadt Eutin. In diesem Jahr inszeniert der Lübecker Lichtkünstler Stefan Teichmann die historische Altstadt bunt (mit besonderem Akzent auf Grün) und besonders üppig. An fast 80 Gebäuden leuchten rund 500 Lampen. Dazu kommen noch zahlreiche Bäume im Stadtgebiet, die der Künstler in mystisches Licht taucht.

Bei Einbruch der Dunkelheit ziehen sich die Lichter wie Perlen an einer Kette durch die gesamte Innenstadt. Angeleuchtet sind historische Fassaden in der Peterstraße, auf dem Marktplatz, in der Königstraße, am Rosengarten, dazu der Schlossplatz und das Schloss, das Kreishaus in der Lübecker Straße und die Eichen am Weber-Hain. Und erstmals wird die zur Landesgartenschau frisch modernisierte Stadtbucht in das Spektakel mit einbezogen.

Das offizielle Startsignal für die Lichterstadt fällt am Donnerstag, 24. November, auf dem Marktplatz: „Wir machen die Eröffnungsfeier zu einem Geschenk für alle“, verspricht Stadtmanagerin Kerstin Stein-Schmidt. Um 17 Uhr wird „angeleuchtet“ mit Lichterstadt-Talk und musikalischer Begleitung durch ein Akkordeon-Duo der Kreismusikschule Ostholstein. Danach beginnt dann das Eisvergnügen auf der überdachten und auf 500 Quadratmeter erweiterten Eisbahn direkt auf dem Markt. Die erste Runde wird Bürgermeister Carsten Behnk drehen – auf einen prominenten Star wie in den Vorjahren muss jedoch verzichtet werden. Wer mit Behnk als Erster aufs Eis möchte, muss im Weihnachtsmann- oder Engelslook auflaufen. Von 18 bis 20 Uhr heißt es dann „Party on ice“ – die Veranstalter laden alle Besucher zum kostenfreien Eislaufen an diesem besonderen Eröffnungstag ein.

Die Lichterstadt ist bis zum Jahresende zu erleben, und die Eisbahn ist bis zum 8. Januar geöffnet. Die Preise fürs Schlittschuhlaufen bleiben stabil. Organisator Ulfert Georgs erwartet in dieser Saison wieder rund 10000 zahlende Gäste auf dem glatten Parkett.

Der Einzelhandel freut sich über so viel Trubel in der Stadt und das damit ausgesandte Signal: Es lohnt sich nach Eutin zu kommen! Die Tourist-Info hat wieder einen Lichterstadt-Flyer mit allen Infos rund um das weihnachtliche Eutin aufgelegt.»Nähere Infos zur Eislaufbahn und wie man sie reservieren kann, gibt es im Internet unter www.eisbahn-eutin.de.

vg
Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.