Woody Allens neuer Film läuft im Filmhaus

Bobby (Jesse Eisenberg) lebt in der High Society. (Warner)

Woody Allens bittersüße Romanze „Café Society“spielt in den 1930er-Jahren: Bobby Dorfman (Jesse Eisenberg) kommt aus der Bronx nach Hollywood, verliebt sich, kehrt nach New York zurück und schwelgt dort im glitzernden Nachtclub-Ambiente der High Society.

Die schillernde Existenz von Bobbys Bronx-Familie ist eine funkelnde Liebeserklärung an die Filmstars, Salonlöwen, Playboys, Debütantinnen, Politiker und Gangster, die das überbordende Lebensgefühl und den Glamour jener Ära verkörperten.

Mit „Café Society“ hat Woody Allen die diesjährigen Filmfestspiele von Cannes eröffnet. Neben Jesse Eisenberg sind Steve Carell („Crazy Stupid Love“), Kristen Stewart („Twilight“) und Blake Lively („The Shallows“) zu sehen.

»Café Society, 96 Minuten, ab zwölf Jahren. Filmhaus, Lübeck.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.