Segelschulschiff „Mir“ zu Gast in Travemünde

 

Das russische Segelschulschiff „Mir“ nimmt wieder Kurs auf Travemünde. Es ist vorgesehen, dass die „Mir“ am  Mittwoch, 16. November, um 11 Uhr am Ostpreußenkai an der Vorderreihe festmacht. Nach ihrer Einklarierung kann die „Mir“

besichtigt werden. Das ist auch an den Tagen danach von 10 bis 20 Uhr – Sonntag bis 16 Uhr – möglich. Der Eintritt für die Schiffsbesichtigung kostet für Erwachsene drei Euro pro Person, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre haben freien Zutritt.

Das russische Segelschulschiff wurde 1987 in Danzig gebaut und gehört mit einer Länge von 110 Metern zu den größten und bekanntesten Segelschiffen der Welt. Die „Mir“ nimmt weltweit an zahlreichen Segelregatten teil.

Währen des Aufenthalts in Lübeck werden kontinuierlich Führungen angeboten. Die Kadetten demonstrieren, wie Segel gesetzt werden. Auch steht das Schiff in Travemünde als Event-Location zur Verfügung. Der Passat Chor lädt am Donnerstag, 17. November, ab 18 Uhr zur offenen Probe in die Aula an Bord der „Mir“ ein. Alle, die Lust am Singen haben, sind dazu eingeladen. Informationen dazu erteilt Ulrich Fenner unter Telefon 0171/ 1922318 Die Abreise der „Mir“ ist am Sonntag, 20. November, um 17 Uhr vorgesehen. Ihr nächstes Ziel ist Kaliningrad.

Der Besuch der „Mir“ in Travemünde wird unterstützt von der Travemünder Wirtschaftsgemeinschaft, der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH, dem Passat Chor und der Seefest-Agentur Travemünde.

»Weitere Informationen zum Schiff und den Events an Bord erteilt Schiffsagent Ulrich Glantz, Telefon 0173/ 6017840.

Foto: Lutz Zimmermann

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.