Unterstützung für das KoKi

Der Rotary-Club Lübecker Bucht spendet 500 Euro für Bad Schwartauer Einrichtung.

Der Hilfsfonds des Rotary-Clubs Lübecker Bucht aus Timmendorfer Strand spendet dem Kommunalen Kino Bad Schwartau 500 Euro. Er würdigt und fördert damit das Bemühen des Kommunalen Kinos um die Pflege der Filmkultur. Dr. Hans-Eckhard Tribess und Dieter Herold übergaben den Betrag an Jörn Krause und Michael Schopenhauer, Vorstandsmitglieder des KoKi.

Zwischen dem Rotary-Club und dem Kommunalen Kino bestehen langjährige Beziehungen. 2009 befasste sich der Rotary-Club in einem Vortrag und einer Aussprache mit dem Film als Kulturgut und der Funktion und Arbeitsweise des Kommunalen Kinos Bad Schwartau. Seitdem hat der Rotary Club mit Patenschaften Einfluss auf das Programm genommen, insbesondere hat er sich dem Thema Musik im Film gewidmet.

„Meistens handelt es sich auch gesellschaftspolitische Beiträge“, Dr. Hans-Eckhard Tribess. Auf Anregungen des Rotary Clubs gingen bislang die Filmprogramme „Pianomania“, „Die Zauberflöte“ und „Touch the Sound“ zurück. „Über die Jahre konnte auf diese Weise eine Musikfilmreihe im Programm des Kommunalen Kinos gestärkt werden, die eine beachtliche Zuschauergruppe neben den Mitgliedern des Rotary Clubs anspricht“, so Jörn Krause.

Zuletzt war der Rotary Club Pate für den Film „Kinshasa Symphony“, den das Kommunale Kino am 4. Oktober im ausverkauften Kinosaal des Movie Star zeigte.

Der Vorstand des Kommunalen Kinos will die Spende für die Finanzierung eines weiteren Filmseminars einsetzen, das im Frühjahr 2017 starten soll. Dr. Eckhard Pabst, Medienwissenschaftler an der Christian-Albrechts-Universität Kiel, wird erneut zu einem Seminar mit vielen Filmbeispielen und Filmanalysen nach Bad Schwartau kommen. Der Titel wird „Neue Wellen im europäischen Kino“ sein.

ES

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.