Behindertenbeauftragter tritt zurück

Rainer Jürgens kritisiert die mangelnde Unterstützung seines Amtes durch Verwaltung und Politik. (ES)

Rainer Jürgens, der das Ehrenamt in Bad Schwartau seit März 2015 innehatte, kritisiert die mangelnde Unterstützung von Verwaltung und Politik.

„Ich bin nicht der Typ, der etwas anfängt, um es vorzeitig wieder aufzugeben“, sagt Rainer Jürgens. Doch der Beauftragte für Menschen mit Behinderungen der Stadt Bad Schwartau hat sich entschlossen, von seinem Ehrenamt zum 31. Dezember zurückzutreten. „Ich habe lange mit mir gerungen“, sagt Jürgens. Ein Grund für seinen Entschluss sei seine starke berufliche Einspannung durch einen Berufswechsel Anfang des Jahres. Durch unregelmäßige Arbeitszeiten wurde es für ihn beispielsweise schwierig, seine Sprechstunde im Rathaus regelmäßig anzubieten und an Sitzungen teilzunehmen.

Der 56-Jährige hat aber auch die Unterstützung von Verwaltung und Politik vermisst. Bei vielen Themen, die auf der politischen Agenda standen – wie Umgestaltung der Markttwiete– , sei er im Vorfeld nicht eingebunden worden, sondern habe erst durch die Tagesordnungen der Sitzungen davon erfahren. „Dass ich als Behindertenbeauftragter ein Einzelkämpfer sein würde, war mir im Vorfeld klar“, sagt Jürgens. „Aber ich kann unter diesen Voraussetzungen die Aufgabe, so wie sie gefordert ist, nicht erfüllen.“ Jürgens hatte das Ehrenamt erst im März 2015 angetreten und sich vor allem für eine Novellierung des Ortsrechts stark gemacht, um den Einluss des Behindertenbeauftragten zu stärken – ohne Erfolg.

Die Position war nach dem Rücktritt von Vorgänger Klaus Adler, der ebenfalls mangelnde Unterstützung bei seiner Tätigkeit kritisiert hatte, lange vakant gewesen.

Nun wird also zum 1. Januar ein Nachfolger gesucht. Der oder die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen wird für die Dauer von fünf Jahren durch den Bürgermeister bestellt. Zu dem Aufgaben gehört es, eine persönliche Beratung anzubieten, die Interessen behinderter Menschen in der Öffentlichkeit zu formulieren, Stellungnahmen und Empfehlungen abzugeben und mit anderen Beauftragten für Menschen mit Behinderungen auf Stadt- undGemeindeebene sowie Kreis- und Landesebene zusammenzuarbeiten. ES

Mehr zum Thema
Interessierte Personen werden gebeten, ihre Bewerbung möglichst kurzfristig an die Stadt Bad Schwartau, Markt 15, 23611 Bad Schwartau zu richten. Weitere Auskünfte erteilt Anja Brandes, unter Telefon 0451/ 20002423.
Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.