K-1 in der Hansehalle: Deutsche Titelkämpfe im Mittelpunkt

k1

Am  Sonnabend, 5. November, steigt wieder Deutschlands größte Kampfsport-Gala – die K-1-Warriors in der Lübecker Hansehalle. „Diese Veranstaltung ist ein Klassiker“, sagt der siebenfache Deutsche Meister im K-1, Jan Wenske. Der Kieler Feuerwehrmann, der für das Lübecker Gym „World of Punch“ an den Start geht, will sich seinen nächsten Titel holen. Wenske: „In Lübeck kämpfe ich am liebsten. Ich habe eine kurze Anreise und die Fans stehen voll hinter mir. Zudem schaue ich mir auch die anderen Kämpfe gerne an, denn das Niveau ist immer sehr hoch.“
Über diese Aussagen freut sich auch Christian Honhold: „Wir haben sehr viele Meldungen und bereits jetzt 14 Kämpfe.“ Die meisten Akteure kommen aus Bremen, Hamburg und Hannover. Unter ihnen ist auch der Hannoveraner Andrej Surenkov, der sich den Deutschen Meistertitel bis 70 kg schnappen will. Dazu benötigt er im Vier-Mann-Turnier zwei Siege. Seine Konkurrenz ist bärenstark. Kevin Schötz (Straelen), der Hamburger Toni Fujioka sowie Marco Henschke aus Mannheim sind gleichwertig.
Insgesamt stehen am 5. November (ab 18 Uhr) rund 16 Kämpfe unter anderem mit Beteiligung der Lübecker Klubs World of Punch, Combat Sports und dem Thai Gym auf dem Programm. Eintrittskarten (15 bis 100 Euro) gibt es im Pressezentrum, dem World of Punch (Hinter den Kirschkaten), im Time Out, im Thai Gym Lübeck und bei Combat Sports sowie im Internet unter: www.worldofpunch.com

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.