Neue Baustellen auf der A 20

Pünktlich zum Beginn der Herbstferien in vier Bundesländern brauchen die Autofahrer auf der A 20 wieder starke Nerven. Ab Dienstag, 4. Oktober, werden am Autobahnkreuz Lübeck die Rampen auf die A 20 nach Rostock und Bad Segeberg saniert. Wer dann aus Richtung Hamburg kommt, muss bis zur Anschlussstelle Moisling fahren und wird von dort zurück auf die A 1 in Richtung Süden zum Autobahnkreuz geführt.

Durch diese Umleitung besteht dann aber auch innerhalb Lübecks erhöhte Staugefahr. Besonders betroffen ist die Kieler Straße. „Ortskundige Verkehrsteilnehmer mit Fahrtrichtung Rostock oder Bad Segeberg werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren“, empfiehlt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein. Die Sperrung der Auffahrten wird voraussichtlich bis zum 10.

Oktober dauern, danach werden die Abfahrten von der A 20 auf die A 1 in Fahrtrichtung Lübeck erneuert.

Es gibt aber auch eine gute Nachricht, denn die einspurige Verkehrsführung der A 20 Richtung Rostock ist aufgehoben worden. Richtung Bad Segeberg soll es planmäßig am 10. Oktober so weit sein, wenn auch die erste Hälfte der Rampenarbeiten abgeschlossen ist.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.