Feuerwehr Schulendorf ist aufgelöst

Interesse an Feuerwehr hat nachgelassen – Einsatzbereitschaft ist nicht mehr gegeben.

Schulendorf. Für die Schulendorfer Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr war Sonnabend, 24. September, ein schwerer Tag, der sie noch lange beschäftigen wird. Um Mitternacht meldete sich die Leitstelle in Bad Oldesloe ein letztes Mal bei den Schulendorfer Blauröcken. „Alles Gute und vielen Dank für die Einsatzbereitschaft“, zeigte das Display an – Markus Rabe, der die Feuerwehr bis zum Schluss anführte, antwortete: „Der Florian Ostholstein 80-41-03 meldet sich und die Wache Ostholstein 80-06 aus dem Sprechfunkverkehrskreis ab.“

Damit hat sich die Freiwillige Feuerwehr Schulendorf nach 75 Jahren und zehn Monaten aufgelöst. Die Kameraden hatten im Rahmen einer Mitgliederversammlung am 19. Februar und bei einer zweiten notwendigen Abstimmung am 23. März einstimmig ihre Auflösung beschlossen.

„Viele aktive Kameradinnen und Kameraden sind weggezogen oder auf dem Sprung“, erklärt der Wehrführer wehmütig. „So konnten wir die Einsatzbereitschaft nicht mehr gewährleisten.“

Da Schulendorf kleiner wird und überaltert, so dass auch Nachwuchs nicht mehr zu finden ist, sahen die Blauröcke keine andere Möglichkeit. Am letzten Tag traf man sich zum Grillen und schwelgte gemeinsam in Erinnerungen.

„So eine Entscheidung zeugt von hohem Verantwortungsbewusstsein und ist nicht selbstverständlich“, kommentierte Bürgermeister Volker Owerien die Auflösung der Wehr.

Auch Gemeindewehrführer Patrick Bönig sprach allen Mitgliedern und Familien Dank aus: „Ich bin stolz auf euch, ihr habt trotz der gefallenen Entscheidung nicht aufgegeben und seid bei jedem Einsatz, zu dem ihr gerufen wurdet, zur Stelle gewesen. Dafür gebührt euch Dank und Respekt. Chapeau.“

24 Einsätze waren es für die Feuerwehr in diesem Jahr. Diese werden nun von den umliegenden Wehren mit abgedeckt. „Niemand muss Sorge haben, dass eine Lücke entsteht“, erläuterte der Gemeindewehrführer. „Das Einsatzgebiet wurde auf drei umliegende Feuerwehren aufgeteilt.“ KG

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.