Auf die Plätze – fertig – los!

Die neuen Startblöcke werden vom Malenter Leichtathletiknachwuchs sogleich ausprobiert. (Fotos: Billhardt)

Der Leichtathletiknachwuchs des TSV Malente kann ab sofort aus sechs nagelneuen Startblöcken über die Bahnen sprinten.

Fast 30 Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren laufen, springen und werfen regelmäßig auf dem Sportplatz an der Neversfelder Straße in Malente. Der Leichtathletik-Nachwuchs beim TSV Malente ist wieder im Kommen dank Trainer Marcus Kleine, der die lange etwas brach liegende Abteilung in Schwung gebracht hat. In relativ kurzer Zeit hat sich Anzahl der sportlich engagierten Kinder schnell erhöht und bei Wettbewerben wurden schon zahlreiche Erfolge gefeiert. Das Material aber bedurfte einer Auffrischung.

Im Sommer fanden Kreismeisterschaften in Malente statt und Manfred Rau vom mittlerweile nicht mehr existierenden Förderverein Sportstättenbau (1997-2010) entdeckte, dass die Jungs und Mädchen aus alten Startblöcken starten mussten: „Ich dachte mir, da müssen wir doch was tun und habe mich mit Spartenleiter Harald Kitzel zusammengesetzt.“ Da noch Mittel zur Verfügung waren, konnten so 636 Euro für sechs neue Startblöcke zur Verfügung gestellt und die gute Arbeit unterstützt werden.

„Mir geht das Herz auf, wenn ich sehe, dass die Leichtathletik vorankommt“, so Rau und berichtet, wie es zu der Spende kam, denn auch das war etwas Besonderes. 2006 wurde ein original 1974-WM- Ball mit Unterschriften von Nationalspielern, die Anfang der 1990er Jahre in Malente waren, für eine Versteigerung zugunsten des Sportstättenbaus gestiftet. „Das fand damals aber nicht statt und wir haben uns erst nach dem Titelgewinn 2014 an den Ball erinnert und ihn dann ins Internet gestellt. Ein Teil des Verkaufserlös war jetzt noch übrig“, erläutert Manfred Rau.

Zur Einweihung der Startblöcke im Ernst-Rüdiger- Sportzentrum wurde auch der Schüler-Leichtathlet des Jahres gekürt. „Aus der Breite erwächst Spitze“, lobt Harald Kitzel bei der der Übergabe des Wanderpreises des TSV Malente. Dieser wurde seit 17 Jahren nicht mehr vergeben und ging nun an die zehnjährige Pauline Schwarten, die bei den Kreismeisterschaften 2016 sechs Titel gewann und insgesamt zwölf Mal auf dem Podium stand. MB

Kommentar hinterlassen zu "Auf die Plätze – fertig – los!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*