1000 Mbit schnelles Netz

Bürgermeister Carsten Behnk (links) und Stadtwerke-Geschäftsführer Marc Mißling werben für das schnellste Netz der Region. (Billhardt)

Ab sofort können Glasfaser-Kunden der Stadtwerke Eutin (SWE) mit unglaublicher Geschwindigkeit ins Internet gehen.

Die Stadtwerke Eutin haben ihr Glasfasernetz um die 1000 Mbit-Technik erweitert und überholen damit Mitbewerber deutlich. „Damit drücken wir das Gaspedal bei der Breitbandversorgung Eutins voll durch“, so der Geschäftsführer der Stadtwerke, Marc Mißling und betont: „Das ist ein besonderer Moment in der digitalen Geschichte der Stadt.“

Die Stadtwerke treten nicht nur als Energieversorger, sondern auch als Telekommunikationsanbieter auf und versprechen verlässlich hohe Bandbreiten. „Wir sind damit der Internet-Hotspot in der Region.

Wir bieten keine ‚bis zu‘-Produkte an. Es gibt verschiedene Pakete, je nachdem welche Leistung man nutzen möchte“, sagt Mißling. Es wurden bereits die Gewerbegebiete und Eutin-Fissau mit Glasfaser ausgestattet, sodass die angeschlossenen Haushalte in bester Qualität das Internet nutzen, störungsfrei telefonieren und Fernsehen in HD-Qualität genießen können.

„Telekommunikation ist einer der Schlüssel zum Erfolg. Der 1000-Mbit-Anschluss ist ein großer Standortvorteil bei der Ansiedlung von Firmen, aber auch ein positives Signal für die Bürger“, freut sich Bürgermeister Carsten Behnk darüber, das Eutin so einer der führendsten Gebiete deutschlandweit ist. Die Zukunftssicherung in Eutin läuft also mit höchster Geschwindigkeit.

Diese Geschwindigkeit soll sich beim Glasfaserausbau weiter fortsetzen. Marc Mißling dazu: „Uns erreichen Anfragen aus dem gesamten Stadtgebiet. Wir möchten den Ausbau schneller forcieren und kleinteiliger werden. Um Interessierten unabhängig von den Ausbaugebieten die Möglichkeit zu geben, vom schnellen Internet zu profitieren, erarbeiten wir gerade ein Konzept zur technischen Umsetzung.“ Ambitioniertes Ziel ist die Gesamterschließung des Bereichs Eutin 2018. MB

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.