Achtung Trickdiebstahl: 450 Euro aus der Geldbörse gestohlen

Police siren

Am Mittwoch (28.09.16) kam es in der Lübecker Willy-Brandt-Allee zu einem dreisten Diebstahl. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem Tatverdächtigen und warnt gleichzeitig vor diesem Trick.

Etwa 40 bis 50 Jahre alt und zirka 1,80 Meter groß soll der Unbekannte sein, der gegen 15.15 Uhr einen Lübecker mit starkem ausländischem Akzent höflich fragte, ob dieser Geld wechseln könnte. Der gepflegt wirkende, kräftige (beinahe korpulente), Mann mit dunklem Teint und kurzem dunklen vollen Haar sprach nur gebrochen Deutsch, konnte sich aber verständlich machen, so dass der später Geschädigte seine Geldbörse herausholte, um zu wechseln. Der Unbekannte mit dunkelblauem Hemd, der seinen Angaben zufolge Kleingeld für den Parkscheinautomaten benötigte, wollte dabei offenbar immer mal wieder in das Portmonee des Lübeckers greifen. Letzterer zog seine Börse aber an sich und der Mann setzte seinen Weg fort. Später stellte der 57-jährige Geschädigte fest, dass ihm offensichtlich 470 Euro aus dem Portmonee entwendet wurden. Der Diebstahl passierte an der Schrankenanlage, am Parkplatz neben dem dortigen Hotel. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0451/ 1310 entgegen.

Kommentar hinterlassen zu "Achtung Trickdiebstahl: 450 Euro aus der Geldbörse gestohlen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*