Vielseitiges Ferienprogramm

Die Stadtjugendpflege Bad Schwartau hat im Herbst viele Angebote für Kinder und Jugendliche.

Die Stadtjugendpflege hat das Programm für die Herbstferien veröffentlicht. Wer will, kann zum Beispiel an einer Jugendfahrt in Bad Schwartaus Partnerstadt Czaplinek teilnehmen. Diese dauert vom 18. bis 22. Oktober und ist für Jugendliche ab 14 Jahre geeignet. Die Teilnahme kostet 40 Euro.

Wie aus Wolle eine leuchtender Cottonball entsteht, erfährt man am Montag, 17. Oktober, von 10 bis 11.30 Uhr im Jugendfreizeitheim. Kostenbeitrag: vier Euro. Wie man Mutzen backt, wird dort am Dienstag, 18. Oktober, von 10 bis 12.30 Uhr gezeigt. Die Teilnahme kostet drei Euro. Einen Tag später wird in der Match Sportsbar/Kegelcenter Langenfelde von 11 bis 13 Uhr gekegelt. Kosten: vier Euro.

Ein Besuch beim Bürgermeister, der Polizei und der Kripo steht am Donnerstag, 20. Oktober, von 9 bis 11.30 Uhr auf dem Programm. Kostenbeitrag: ein Euro. Selbstverteidigung wird Kindern ab sechs Jahren am Freitag, 21. Oktober, von 10 bis 13 Uhr in der Kampfsportschule Baars-Rögner vermittelt. Die Teilnehmer zahlen fünf Euro.

Rettungsschwimmer der DLRG zeigen in der Bad Schwartauer Schwimmhalle am Sonnabend, 22. Oktober, wie man eine verunglückte Person mit verschiedenen Rettungsgeräten aus dem Wasser rettet. Im Anschluss werden große Matten und Ringe ins Wasser geschmissen, und es darf den Rest der Zeit frei gespielt werden. Kosten: zwei Euro.

Wie aus einem Luftballon, einer Zeitung, Kleister und Farbe ein Halloween-Kürbis gestalten werden kann, wird am Montag und Donnerstag, 24. und 27. Oktober jeweils von 10 bis 12 Uhr im Jugendfreizeitheim gezeigt. Kartfahren ist am Dienstag, 25. Oktober, von 14.30 bis 16 Uhr angesagt.

Ein Schokoladenmuseum wird einen Tag später bei einem Ausflug nach Hamburg besucht. Kosten: zehn Euro. Halloween-Leckerei werden am Freitag, 28. Oktober von 10 bis 12 Uhr im Jugendfreizeitheim hergestellt (Kosten: drei Euro).

Mehr zum Thema
Anmeldungen werden im Jugendfreizeitheim, Ludwig-Jahn-Straße 7a, montags bis freitags von 9 bis 13.30 Uhr entgegengenommen. Weitere Informationen unter Telefon 0451/2000760.
Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.