A1: Absicherung der Baustelle wird umgebaut

Auf der A1 wird zwischen dem Autobahndreieck Bad Schwartau und der Anschlussstelle Ratekau in Fahrtrichtung Fehmarn bis voraussichtlich zum 30. September die Baustellensicherung umgebaut. Das teilte der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck, mit. Ab dem 4. Oktober erfolgt dann im gleichen Streckenabschnitt der Rückbau der Betongleitwände in Richtung Hamburg. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis einschließlich 7. Oktober abgeschlossen sein, so dass ab dem 8. Oktober in Richtung Hamburg zwischen der Anschlussstelle Ratekau und der Anschlussstelle Sereetz wieder drei Fahrstreifen zur Verfügung stehen.

Während dieser Arbeiten stehen in beiden Richtungen zeitweise jeweils nur eine Fahrbahn zur Verfügung. Deshalb wird auch nachts gearbeitet, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.