Probleme beim Schließmechanismus der Eric-Warburg-Brücke

8031897

Am Dienstag, 27. September, kann es ab 19.30 Uhr wegen der Überprüfung zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Aufgrund Betriebsstörungen an der Eric-Warburg-Brücke werden am morgigen Dienstag, 27. September, ab der planmäßigen Abendöffnung um 19.30 Uhr mehrere Öffnungen zur Fehlersuche durchgeführt. Durch diese zusätzlichen Öffnungen und teilweise längere Öffnungszeiten wird es zu Einschränkungen des Verkehrs kommen. Zwischendurch hat der angestaute Verkehr aber Zeit um wieder abzufließen.

Seit dem 14. September war es beim Schließen der Klappe in unregelmäßigen Abständen zu Stockungen gekommen, lange Staus und verzögerungen für die Autofahrer waren die Folge. Ursache ist laut Angaben des Presseamts eine unplanmäßige Druckdifferenz zwischen den beiden Hubzylindern, die letztlich zum Abschalten der Anlage führt. Ein umgehend angeforderter Monteur konnte in einer Sofortmaßnahme zwar die Fehlermeldungen reduzieren, aber die Ursache nicht endgültig beseitigen.

Am Dienstag soll deshalb durch Klappenbewegungen mit verschiedenen Parametern versucht werden, die Fehlerursache herauszufinden. Unter anderem wird die Brücke wechselnd mit nur einem Zylinder bewegt oder mit verminderter Pumpenleistung, um daraus Rückschlüsse auf das hydraulische Verhalten der Anlage zu gewinnen. Im Einzylinderbetrieb oder bei geringerer Pumpenleistung wird es naturgemäß zu einer verminderten Bewegungsgeschwindigkeit kommen, wodurch sich die Öffnungszeiten verlängern werden. Foto: THA

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.