Stelldichein der Hobbykünstler

Gabriele Wollschläger (links) und Inge Panzer gehören zu den Cheforganisatorinnen der Bosauer Kunstmesse. (Röhr)

Bosaus „K(l)eine Kunstmesse“ steigt am 24. und 25. September.

Am Sonnabend und Sonntag, 24. und 25. September, findet in der Dunkerschen Kate und im Haus des Kurgastes am Bischof-Vicelin-Damm in Bosau jeweils von 11 bis 17 Uhr die beliebte Messe für Hobbykünstler aus der Region statt. Für die „4. K(l)eine Kunstmesse“ konnten Volkshochschule und der Landfrauenverein Bosau wieder gut 20 Aussteller gewinnen, denen man auch bei der Arbeit über die Schulter schauen kann. Ob Holz, Eisen, Steine, Fossilien, Stoff, Wolle, Papier, Filz, Glas oder Perlen – aus den verschiedensten Materialien stellen die Künstler die schönsten Dinge für Groß und Klein her. Angeboten werden außerdem Leckereien aus dem Katengarten, und auch der historische Brotbackofen wird angeheizt.

Am Sonnabend um 15 Uhr sorgt der VHS-Chor für gute Laune, zwischendurch liest Autorin Rosemarie Schrick aus Hutzfeld „federleichte Gedichten“ aus ihrem neuesten Gedichtband. Im Haus des Kurgastes ist außerdem ein Bücherflohmarkt zu finden. Am Sonntag können alle Gartenfreunde darüber hinaus den großen Staudenmarkt der evangelischen Kirchengemeinde besuchen. Übrigens werden an beiden Tagen von den Ausstellern gestiftete Kunstwerke für einen sozialen Zweck verlost.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.