Neue Dokumentation über die Beatles

George Harrison, Paul McCartney, John Lennon und Ringo Star (v.li.) während eines Aufenthalts in Washington. (StudioCanal)

Bis heute sind sie die Könige des Pop: Die vier Pilzköpfe Paul, John, George und Ringo eroberten in den Sechzigern von Liverpool aus die Welt. Der Dokumentarfilm „Eight Days a Week – The Touring Years“ begleitet die Band während ihrer Tour-Jahre, und damit von ihren Anfängen im Hamburger Star Club Anfang der Sechziger bis zu ihrem letzten Konzert im Candlestick Park in San Francisco 1966.

Wie wurde aus den vier jungen Männern aus Liverpool, John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr, die erfolgreichste Band der Popgeschichte?

Der Film von Oscar-Gewinner Ron Howard („Apollo 13“) beleuchtet, wie diese vier ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten zusammen als Band funktionierten, ihre Entscheidungen trafen, Songs schrieben und dabei die außergewöhnliche Karriere starteten und die Welt eroberten.

»Eight Days A Week – The Touring Years (OmU), 130 Minuten, ohne Altersbeschränkung. Kommunales Kino, Lübeck.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.