Golden-Girls siegen auch in Timmendorfer Strand

Spektakel im Sand: Die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst. (Jörn Pollex/hoch Zwei)

Olympiasiegerinnen von Rio gewinnen an der „Ostsee-Copacabana“.

Die Beachvolleyball-Olympiasiegerinnen von Rio waren auch in Timmendorfer Strand eine Klasse für sich: Die Titelverteidigerinnen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburger SV) sowie die Weltranglisten-Dritten Chantal Laboureur/Julia Sude (MTV Stuttgart/VfB Friedrichshafen) boten den rund 6000 Zuschauern und Fans ein spektakuläres Spiel, das vom Publikum mit Standing Ovations und lautstarker Unterstützung von den Rängen honoriert wurde. Immer wieder zeigten Abwehrspezialistin Ludwig und die blockstarke Walkenhorst, warum sie aktuell die Nummer eins der Welt sind und setzten sich mit 22:20 und 23:21 an der „Ostsee-Copacabana“ die deutsche Beach-Krone auf. „Es ist wirklich schön, dass es hier in Timmendorfer Strand jedes Jahr aufs Neue so voll wird.

Schön, dass ihr alle da wart und uns unterstützt und angefeuert habt. Das war quasi der dritte Spieler auf dem Feld, der uns richtig gepusht hat“, bedankte sich Laura Ludwig.

Im Männerfinale lieferten sich Markus Böckermann/Lars Flüggen (Club an der Alster) und Jonathan Erdmann/Thomas Kaczmarek (Berlin) eine umkämpfte Partie und rissen das begeisterte Publikum mit klasse Ballwechseln von ihren Sitzen. Nach drei spektakulären Sätzen standen die Olympioniken Böckermann/Flüggen als neue Deutsche Meister fest.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.