„Stars at the Beach“ begeistern

Gleich am ersten Abend begeisterte Max Giesinger mit seiner Band die Gäste am Strand. (hfr)

Tausende Fans feierte drei Tage lang ein Musikfest am Timmendorfer Strand.

In der Ahmann-Hager-Arena am Timmendorfer Strand, dort wo in wenigen Tagen die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst nach der Goldmedaille nun auch Deutsche Beachvolleyball- Meisterinnen werden wollen, begeisterten von Donnerstag bis Sonnabend drei Tage lang Künstler mit deutschsprachigen Texten im Rahmen des Musikfestivals „Stars at the Beach“ ihr Publikum. Die Jungstars der Szene lieferten am ersten Tag den perfekten Soundtrack für einen lauen Sommerabend an der Ostsee. Kerstin Ott, LOT, Max Giesinger, Namika und Philipp Dittberner begeisterten rund 1600 Zuhörer. Und auch die beiden folgenden Konzertabende waren ein voller Erfolg.

Am zweiten Abend war das 3000 Menschen fassende Stadion am Strand ausverkauft. Björn Paulsen und die Brüder Wingenfelder bestritten den ersten Konzertteil und heizten dem Publikum ordentlich ein.

Damit hatte Johannes Oerding, der wohl bekannteste Künstler des diesjährigen Musikfestivals am Strand, leichtes Spiel.

Und auch der finale Tag konnte sich mit Auftritten von Tonbandgerät und Madsen sehen lassen. Rund 2000 Musikfans waren dabei.

„Besser konnte es bei Stars at the Beach nicht laufen. Durchgehend gutes Wetter, zufriedene Künstler und glückliche Gäste“, zog Joachim Nitz, Geschäftsführer Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, eine positive Bilanz. Nach dem Erfolg der zweiten Auflage laufen bereits die Planungen für das kommende Jahr. KG

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.